Script error: No such module "geoData".

Utah Beach

Revision as of 07:43, 12 May 2019 by Zaunkönig (talk) (Parameter prec entfernt; Parameter elev entfernt; Parameter elevMin entfernt; Parameter elevMax entfernt;)
(diff) ← Older revision | Latest revision (diff) | Newer revision → (diff)

Der Name Utah Beach wurde ursprünglich von den alliierten Landungstruppen im Zweiten Weltkrieg als Code-Bezeichnung benutzt. Er blieb bis heute erhalten und bezeichnet den Küstenabschnitt nördlich der Vire-Mündung an der Westküste des Départements Manche. thumb|400px|D-Day Museum am Utah Beach

Orte

Weitere Ziele

Hintergrund

thumb|Landungsboot der amerikanischen Truppen Die alliierten Truppen landeten am 6. Juni 1944 (D-Day) an fünf Abschnitten der Normandie-Küste, denen sie die Code-Namen Utah Beach, Omaha Beach, Gold Beach, Juno Beach und Sword Beach gaben. Der gesamte Landestreifen umfasst ca. 100 km Küstenlinie. Die Code-Namen wurden in den allgemeinen Sprachgebrauch übernommen und finden sich z.B. auch auf Wegweisern wieder.

Der flache Sandstrand geht ohne nennenswerten Anstieg ins Hinterland über.

Sprache

Anreise

Mobilität

Sehenswürdigkeiten

Aktivitäten

Küche

Nachtleben

Sicherheit

Klima

Literatur

Weblinks

Template:Class-2

Script error: No such module "geoData".

{{#isin:Manche}}Kategorie:Manche