Script error: No such module "geoData".

Tiel

Script error: No such module "Quickbar Ort". Tiel ist eine frühere Hansestadt in Gelderland im Süden der Betuwe in der Region Rivierenland. Tiel ist eingeklemmt von den Flüssen Waal im Süden sowie der Linge im Süden und dem Amsterdam-Rijn-Kanaal im Osten.

Hintergrund

Wegen des um 850 einsetzenden Niedergangs der rund 19 km entfernten internationalen Handelssiedlung Dorestad verlagerte sich der Handel nach Tiel. 896 erhielt Tiel vom fränkischen König Zwentibold das Zollrecht. Archäologische Forschungen in der Tieler Innenstadt haben bestätigt, was aus zahlreichen schriftlichen Quellen schon bekannt war: die Stadt war im 10. und 11. Jh. eine Handelssiedlung von internationaler Bedeutung, die enge Verbindungen unterhielt mit dem wesentlich reicheren und mächtigeren Köln. Auch gab es in jener Zeit enge Handelsbeziehungen nach England.

1006 wurde Tiel von Wikingern geplündert und niedergebrannt. Ob Tiel das Münzrecht erhalten hatte, ist nicht bekannt. Jedoch gelangte eine Silbermünze aus dieser Stadt bis auf die Färöer, wie der Münzfund von Sandur belegt. Im 13. Jh. wurde Tiel Mitglied der Hanse, was vor allem für den Ostseehandel von großer Bedeutung war.

Um die Stadt stritten sich stets wieder die Grafen von Gelre und die Herzöge von Brabant. 1339 kam die Stadt endgültig zu Gelre, als Herzog Jan II von Brabant Tiel an das Herzogtum Gelre übertrug. Im späten Mittelalter und im 16. und 17. Jh. wurde die ummauerte Stadt mit einer neuen Vorstadt und neuen Befestigungen erweitert.

Im alten Stadtzentrum erinnern viele Bauwerke an die reiche Vergangenheit, z. B. die St.Maartenskirche, das Wassertor mit Groote Sociëteit, das Jüdische Denkmal, das Amtsgericht, das zum Rathauskomplex gehörende Amtmannhaus von 1525 sowie das ebenfalls aus dem 16. Jh. stammende Gotische Haus an der Weerstraat.

Im Zweiten Weltkrieg wurde Tiel während der Kämpfe zwischen den die Stadt besetzt haltenden Deutschen und den Alliierten, die bis zum gegenüberliegenden Ufer der Waal vorgedrungen waren, schwer zerstört. Unter anderen wurden die Sint Maartenskirche und das Wassertor bei Beschießungen schwer beschädigt. In den Nachkriegsjahren wurde die Stadt wiederaufgebaut, doch noch stets sind Reste der schweren Bombardements anzutreffen.Vorrang hatte nach dem Krieg der Wiederaufbau von Wohnungen, Schon 1949 konnte die 50,000 neu errichtete Wohnung übergeben werden. Das Wassertor wurde 1979 wieder aufgebaut. Im Juni 2006 gegann man mit dem Ausbaggern und Reinigen der Stadtgräben, in denen noch Munition aus dem Krieg lag.

Im 20. Jh. wurde die Stadt mehrfach durch Eingemeindungen erweitert. In den neunziger Jahren begann man in dem früheren Dorf Passewaaij mit der Anlage eines großflächigen Neubaugebietes.

Tiel liegt mitten im wichtigsten Obstbaugebiet der Niederlande, das vor allen wegen seiner Äpfel, Birnen, Himbeeren und Kirschen bekannt ist. Eine der wichtigsten Marmeladenfabriken war "De Betuwe". Diese entwickelte zu Werbezwecken die Figur Flipje (Philippchen), eine sprechende Himbeere, die sich zwischen 1945 und 1970 in Comics tummelte. Flipje wurde natürlich ein Denkmal gesetzt.

Seit 1965 ist Tiel Sitz des "Büros für Kredit Registrierung" (BKR), eine mit der Schufa vergleichbaren Einrichtung.

Anreise

Mit dem Flugzeug

Mit der Bahn

Von Deutschland aus ist Tiel mit Arnheim über eine Nahverkehrsstrecke verbunden, die von Syntus betrieben wird. Die Verbindung besteht stündlich. Von Tiel aus fährt mo-fr von 6.48 bis 19.48, von 20.51 bis 22.51 sowie in den Hauptverkehrszeiten zwischen 6.18 bis 8.18 und zwischen 16.18 und 18.18 halbstündlich, an Samstagen von 7.48 bis 19.46 und von 20.51 bis 23.51, an Sonntagen von 8.48 bis 19.48 und von 20.51 bis 22.51 von Gleis 2 aus ein Zug nach Arnheim.

Außerdem endet in Tiel eine Nahverkehrsstrecke von Utrecht. Die Verbindung nach Utrecht wird von den Nederlandse Spoorwegen betrieben. Die Verbindung besteht halbstündlich. Ab Tiel fährt mo-fr ab 5.52 (au0er do - do ab 6.21), sa ab 6.51, so ab 7.51 bis 20.51 und von 21.25 bis 0.05 (do letzter Zug nur bis Geldermalsen) von Gleis 3 aus ein Zug nach Utrecht.

Auf der Strecke nach Utrecht gibt es seit 2007 einen Haltepunkt Tiel Passewaaij.

Auf der Straße

Tiel ist von Deutschland über die Autobahnen BAB A 3 / A 12 bis Arnheim/Kreuz Waterberg, dann A 50 (Richtung Oss / Veghel) bis Kreuz Valberg, anschließend Autobahn A 15 bis Tiel (Ausfahrt 33) oder Tiel-West (Ausfahrt 32) zu erreichen.

Über die BAB A 57 aus der Richtung Krefeld / Köln geht es weiter über die A 77 bis Kreuz Rijkevoort, dort auf die A 73 (Richtung Nimwegen) bis zu deren Ende beim Kreuz Ewijk, wo man auf die A 50 (Richtung Arnheim) wechselt, um beim Kreuz Valberg auf die Autobagn A 50 zu fahren. Die Ausfahrten (33) Tiel und (32) Tiel-West führten direkt nach Tiel.

Mit dem Schiff

Tiel liegt an der Waal, einem der am stärksten befahrenen Flüsse Europas. Es gibt einen Yachthafen der WSV "De Waal", bestehend aus einem Innen- und einem Außenhafen mit insgesamt 80 Liegeplätzen. Der Innenhafen ist bestimmt für Schiffe mit einer Länge von bis zu 9,00 m, im Außenhafen liegen Schiffe zwischen 9,00 und 16,50 m. Der Hafen ist erreichbar unter Tel: 0344-614834 oder 06-41351550 (mobil). Die Anschrift ist Nieuwe Havendijk 2, 4005 MG Tiel.

Ein Linienverkehr nach Tiel besteht nicht.

Mobilität

Tiel ist ein Knotenpunkt im Netz der Arriva. Vom Bahnhof aus fahren Busse nach Druten (42), Geldermalsen (43), Rhenen (44), Wageningen (45), Nieuwegein (46) und Zaltbommel (248).

  • Die Linie 42 nach Druten fährt mo-fr 6.15-18.45 im 30-Minuten-Takt, ab 19.15-23.15 im 60-Minutentakt, sa 7.15-18.45 im 30-Minuten-Takt, ab 19.15-23.15 im 60-Minutentakt und so 8.15-23.15 im 60-Minutentakt (die Sonntagsfahrten können mit einem Acht-Personen-Bis durchgeführt werden).
  • Die Linie 43 nach Geldermalsen fährt mo-fr 6.34-18.34 im 60-Minutentakt. Sa und so verkehrt diese Linie nicht.
  • Die Linie 44 nach Rhenen fährt mo-fr 6.13, 7.08, 8.13-18.13 im 60-Minuten-Takt. Sa und so verkehrt diese Linie nicht.
  • Die Linie 45 nach Wageningen fährt mo-sa 5.43-17.43 im 30-Minuten-Takt, ab 18.13-23.13 im 60-Minutentakt und so 8.13-23.13 im 60-Minutentakt (die Sonntagsfahrten können mit einem Acht-Personen-Bis durchgeführt werden).
  • Die Linie 46 nach Nieuwegein fährt mo-fr 6.13-18.13 im 60-Minuten-Takt sa von 8.13-18.13 ebenfalls im 60-Minuten-Takt (die letzte Fahrt - 18.13 - fährt nur bis Culemborg Bf.). So verkehrt diese Linie nicht.
  • Die Linie 248 nach Zaltbommel fährt mo-fr 8.17-16.17 im Zwei-Stunden-Takt. Die Fahrt um 18.17 fährt nur bis Tiel, Jhr. P. A. Reuchlinlaan, auf Anfrage auch weiter bis Waardenburg Busbahnhof. Sa und so verkehrt diese Linie nicht. Diese Linie verkehrt als buurtbus (Nachbarschaftsbus), Fahrausweise des Nationalen Tarifsystems gelten nicht, die Sonderfahrausweise können beim Fahrer erworben werden.

Zusätzlich zum landesweiten Angebot hat Arriva einige besondere Fahrkarten im Angebot, die sich lohnen, solange man in der Region mit den Bussen von Arriva fährt: u.a. eine Rivierenlandkaart für € 3,50 (werktags nach 9 h gültig). Weitere Informationen siehe Website [1] (nur NL). Eine Liniennetzkarte ist unter diesem Link zu downloaden: [2].

Sehenswürdigkeiten

Kirchen, Synagogen

  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".

Bauwerke

  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".

Denkmäler

  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".

Museen

  • Script error: No such module "vCard".

Straßen und Plätze

  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".

Parks

  • Script error: No such module "vCard".

Aktivitäten

  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".

Einkaufen

Die Innenstadt von Tiel ist nicht nur für die eigenen Einwohner, sondern auch für viele Besucher aus dem Rivierenland das Einkaufsherz der Region: rund 180.000 Besucher kommen jede Woche in die Stadt. Die Waterstraat ist die Haupteinkaufsstraße.

Kaufsonntage

Zwölfmal im Jahr finden im Zentrum von Tiel von 12.00 bis 17.00 Uhr Kaufsonntage statt. Zumeist sind diese Tage mit einem Event verbunden. 2009 finden die Kaufsonntage an folegenden Tagen statt: 1. 3., 5. 4., 3. 5. (Muttertag), 7. 6. (Taptoe), 6. und 13. 9. (Obstcorso), 4. 10. (Tiel packt aus – Modeshow), 22. und 29. 11. (Sinterklaas), 13. und 20. 12. (Weihnachten), 27. 12. (Funshopping).

Koopavond

Traditionell sind in Tiel – wie in den meisten niederländischen Städten – die Geschäfte am Donnerstag länger geöffnet. Zusätzliche koopavonden finden am Freitag, 4. 12., am Dienstag, 22. 12 und am Mittwoch, 23. 12. statt. Der koopavond am 24. 12. fällt aus.

Wochenmärkte

Auf dem Plein und auf dem Varkensmarkt wird zweimal in der Woche ein Warenmarkt abgehalten: sa 9-17 h und mo 12-17 h. Beim Einkaufszentrum Passewaaij ist der Warenmarkt fr13-19 h.

Freimarkt

Gegenüber vom Bahnhof Tiel wird zweimal in der Woche ein „Freimarkt“ gehalten. An jedem Mittwoch und Sonntag ist dieser überdachte und beheizbare Markt von 9.00 bis 16.30 Uhr zu besuchen. Auf dem „Fremarkt“ wird an Hunderten von Marktständen Kleidung, Geräte, Lebensmittel, Hobbyartikel, Möbel und vieles andere verkauft. An vier Stellen ist eine Kaffeeecke eingerichtet, an der neben Kaffee und Erfrischungsgetränken auch kalten und warme Snacks erhältlich sind. Weitere Informationen und Eintrittspreise siehe unter FreimarktTiel

Parken

Parken ist in Tiel unproblematisch. In Zentrumsnähe befinden sich große Parkplätze. Freies Parken ist an der Waalkade und auf dem Taluud (hinter der Rabobank) möglich. Diese Parkplätze befinden sich in fußläufigen Abstand zum Zentrum. Zudem gibt es u. a. am Bleekveld und am Oude Haven kostenpflichtige Parkplätze. Diese Parkflächen sind ausgeschildert. Parktarife

Küche

Das Stadtzentrum von Tiel verfügt insgesamt über rund 60 Cafés, Restaurants, Bistros, Grand Cafés und Lunchrooms. Eine Übersicht ist zu finden auf der Restaurantwebsite, auf der auch Restaurants außerhalb des Zentrums genannt werden. Die größte Konzentration von Gaststätten gibt es auf dem Plein. Aber auch Korenbeursplein, Markt und andere Stellen der Innenstadt verfügen über angenehme Cafés und Terrassen.

Günstig

Mittel

  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".

Gehoben

Nachtleben

Unterkunft

Günstig

Mittel

  • Script error: No such module "vCard".

Gehoben

Arbeiten

Die niederländische Arbeitsvermittlung ist privatisiert. Er gibt viele seriöse wie unseriöse Arbeitsvermittler. Eine Übersicht (ohne Bewertung) gibt es unter Beursplein Rivierenland.

Sicherheit

Das Team Tiel der Regiopolitie Gelderland-Zuid hat sein Büro auf dem Prinses Beatrixlaan 23. Es ist zu folgenden Zeiten geöffnet: mo-fr 8-20 h; do 8-21 h; sa 9-12 h, so 13-17 h. Telefonisch erreichbar ist es unter der zentralen Rufnummer 0900-8844.

Gesundheit

Krankenhaus

Das Rivierenland Ziekenhuis befindet sich auf dem President Kennedylaan 1 nördlich des Bahnhofs. Telefonisch erreichbar ist es unter der Nummer 0344-674911. Das Regionalkrankenhaus hat 373 Betten. Das Krankenhaus hat zwei Polikliniken, eine in Tiel und die Barbara-Poliklinik in Culemborg. Besuchszeiten: sind in der Regel täglich 15.30-16.15 h und 19.00-20.00 h.

Ärzte

Die Hausärzte von Tiel sind erreichbar über das Eerstelijncentrum Tiel.

Apotheken

In der Gemeinde Tiel gibt es fünf Apotheken:

  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".

sowie jeweils eine in den Stadtteilen Drumpt, Passewaaij und Teisterbant.

Praktische Hinweise

  • Script error: No such module "vCard".

Ausflüge

Literatur

Weblinks

Template:Class-3

Script error: No such module "geoData".

{{#isin:Gelderland}}Kategorie:Gelderland