Script error: No such module "geoData".

Santa Barbara

Script error: No such module "Quickbar Ort".

Santa Barbara ist eine Stadt in Kalifornien.

Hintergrund

Santa Barbara entwickelte sich rund um die 1786 erbaute, zehnte der insgesamt 21 Missionsstationen und um einen hervorragenden Hafen. Wahrscheinlich hatte schon Juan Rodriguez Cabrillo im Jahre 1542 den Kanal zwischen dem Festland und der ihm vorgelagerten Insel entdeckt, jedoch erst 60 Jahre später benannte der Spanier Sebastiano Vizcaino die Siedlung „Santa Barbara“, da er die Küste am Namenstag dieser Heiligen erreichte. Weitere 180 Jahre vergingen, bevor Gouverneur Gaspar de Portola mit seinen Truppen 1782 dort ankommen und Pater Junipero Serra die erste Messe in dem jüngst errichteten Presidio lesen sollte. Die Fertigstellung der Mission, die allgemein als die schönste in Kalifornien gilt, hat Serra nicht mehr erlebt.

Wie überall in Kalifornien ging auch die Entwicklung Santa Barbaras nur langsam voran. Die ursprüngliche Missionskirche wurde 1812 durch ein Erdbeben zerstört; die zweite mit ihrer klassischen Fassade und zwei Türmen wurde gerade fertiggestellt, als die Mexikaner im Jahre 1833 die Säkularisierung der Missionsstation beschlossen. Die Frühgeschichte Santa Barbaras ist eng mit den Spaniern und Mexikaner verbunden. Die Stadt hat sich diesen Charakter bis auf den heutigen Tag bewahrt. Die ersten Nordamerikaner, die in diese Gegend kamen, waren Händler aus Neu-England, die Häute und Talg kauften. Am Weihnachtstag des Jahres 1846 fiel Santa Barbara kampflos an die Amerikaner.

Ein weiteres schweres Erdbeben im Jahre 1925 machte einen großen Teil Santa Barbaras dem Erdboden gleich; auch die Missionskirche wurde beschädigt, und zwei Jahre waren zu ihrer Wiederinstandsetzung nötig (die Fassade wurde erst 1950 fertig). Von den viktorianischen Häusern des 19. Jahrhunderts blieben nur wenige übrig; nach dem Erdbeben beschloss man, die zerstörten Stadtteile in dem alten spanischen Missionsstil wieder aufzubauen. Dadurch erhielt die Stadt ein einheitliches Gepräge, wie es kaum eine andere kalifornische Stadt aufweisen kann. Auch viele Strassen behielten ihren spanischen Namen. Der spanische Charakter der Strassen wurde unterstrichen durch die mit spanischen Kacheln geschmückten Fontänen, Abfallkörben und sogar Briefkästen vor allem in der Hauptstraße der Stadt, der State Street.

Anreise

Santa Barbara liegt 148 km nördlich von Los Angeles (rund zwei Autostunden) und 530 km südlich von San Francisco (rund sieben Autostunden). Der Highway 101 geht mitten durch die Stadt durch, wovon ca. 18 Ausfahrten zu jeder grösseren Strasse führen.

Mit dem Flugzeug

Der Santa Barbara Airport (SBA), Telefon (805) 967-7111, liegt nördlich von Santa Barbara am Highway 101. Von hier aus gehen Direktflüge zu den wichtigsten Städten im Westen der USA.

Mit der Bahn

File:Santa Barbara Station1.jpg
Bahnhof von Santa Barbara

Der „Pacific Surfliner“ von Amtrak, 209 State St. verbindet Santa Barbara auf der Route San Luis Obispo - Los Angeles - San Diego.

Mit dem Bus

Der Santa Barbara Airbus fährt 14mal am Tag zwischen dem Los Angeles International Airport und Santa Barbara hin und her. Ein One-Way Ticket kostet US$ 46 und eine Rückfahrt US$ 86. Wenn man die Tickets online vorbestellt, sind sie etwas günstiger.

Der Bus hält am Flughafen LAX an jedem Terminal. Die Route führt via Carpinteria (Haltestelle IHOP - International House of Pancakes, 1114 Casitas Pass Road), Santa Barbara (Haltestelle Hotel MarMonte, 1111 E. Cabrillo Blvd.) bis nach Goleta ans Santa Barbara Airbus Office, 5755 Thornwood Drive.

Die erste Fahrt startet um 4 Uhr früh und dauert 2½ Stunden. Danach folgen sechs weitere Verbindungen im Abstand von 2 Stunden am morgen und 3 Stunden am Nachmittag. Mit dem Fahrpreis können zwei Gepäckstücke plus Handgepäck mitgenommen werden. Für jedes weitere Stück muss eine kleine Zusatzgebühr bezahlt werden.

Auf der Straße

Mit dem Schiff

Mobilität

Template:Mapframe Öffentliche Verkehrsmittel Der Santa Barbara Metropolitan Transit District (MTD) hat seinen Busbahnhof an der 550 Olive Street. Eine einfache Fahrt mit dem Bus kostet US$ 1.25, eine 10-Fahrtenkarte US$ 10.-. Mit den 22 Linien kann man bequem und preiswert Santa Barbara erkunden.

Sehenswürdigkeiten

Santa Barbara zählt heute zu den schönsten Städten in den USA und hat den großen Vorteil, dass die meisten ihrer Sehenswürdigkeiten nahe beieinander liegen. So kann man diese bequem in relativ kurzer Zeit in Augenschein nehmen.

Kirchen

File:Mission Santa Barbara01.jpg
Old Mission Santa Barbara
  • Script error: No such module "vCard".

Bauwerke

  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".

Museen

  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".

Straßen und Plätze

  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".

Parks

thumb|right|Delphinbrunnen in Santa Barbara thumb|right|Paseo Nuevo in Santa Barbara

  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".

Verschiedenes

  • Praktisch über das ganze Jahr kann man in Santa Barbara Wale beobachten. Die sogenannten Whale Watching Touren dauern zwischen 2½ Stunden und einem halben Tag. Zu sehen gibt es vor allem Grau-, Buckel- und Blauwale. Abenso kann man immer wieder Delfine, Seehunde und Seelöwen sowie selten Killerwale sehen.
    Die Hauptsaison für die Grauwale ist zwischen Mitte Februar bis anfangs Mai (nordwärts) und Dezember bis anfangs Februar (südwärts). Die Buckel- und Blauwale kommen zwischen Mitte Mai bis November an Santa Barbara vorbei.
    Die Route der Wale führt sie zwischen den großen Channel Islands und dem Festland hindurch. Das Meer hier ist zwar vergleichsweise ruhig, aber trotzdem sollte man sich auf eine mögliche Seekrankheit vorbereiten. Vor allem wenn man Schifffahrten auf dem Meer nicht gewohnt ist, kann es einem sehr schnell übel werden.

Aktivitäten

Einkaufen

Küche

Nachtleben

Unterkunft

Lernen

Sicherheit

Gesundheit

Praktische Hinweise

Ausflüge

Weblinks

Template:Class-2

Script error: No such module "geoData".

{{#isin:Kalifornische Zentralküste}}Kategorie:Kalifornische Zentralküste