Script error: No such module "geoData".

San Salvador (Bahamas)

San Salvador ist eine Insel der Bahamas.

Script error: No such module "Quickbar Ort".

Hintergrund

Die Insel ist 19 km lang, 8 km breit, 175 km² groß und überwiegend flach. Als Spitze eines Berges ragt sie rund 4.000 m vom Meeresgrund auf. Die Ostküste ist zerklüftet, mit einzelnen Hügeln bis 50 Meter Höhe. Cockburn Town und United Estates sind die beiden Hauptorte. Queen´s Highway, die Inselhauptstraße ist auf ganzer Länge asphaltiert, dadurch ist man in 90 Minuten einmal um die Insel herumgefahren, Radfahrer brauchen vier bis fünf Stunden. Ein Drittel der Insel wird von einem Binnensee und vielen kleineren Nebenseen eingenommen, man nennt sie auch Insel der Seen. Drei Viertel des Küstensaumes sind Strand.

Die präkolumbianischen Ureinwohner, Lucayan Indianer, nannten die Insel Guanahani. Am 12. Oktober 1492 ging Kolumbus hier auf seiner ersten Reise an Land. Spanier waren aber nur kurze Zeit auf der Insel. Im 17. Jahrhundert wurde sie Piratenstützpunkt. Um 1680 schlug der Piratenkapitän John Watling hier sein Quartier auf, deshalb wurde die Insel bis 1926 Watling´s Island genannt. Ende des 18. Jahrhunderts kamen amerikanische Loyalisten auch auf diese Insel und legten Baumwollplantagen an, die z.T. heute noch bestehen, Sandy Point Estate und Farquharson´s Plantation.

Der Hauptort Cockburn Town verdankt seinen Namen Sir Frances Cockburn, Gouverneur der Bahamas von 1837 bis 1844. Um 1930 baute der in Nassau lebende Sir Harry Oakes ein Hotel, daß nach wenigen Jahren wieder geschlossen wurde. Im II. Weltkrieg mieteten die USA die Anlagen als U-Boot Basis. Nach dem Kriege wurden dort Lehrer ausgebildet, heute ist es der Club Med. In Cockburn Town gibt es Polizei, Postamt und öffentliches Telefon. Der Ort besteht aus zwei parallel verlaufenden Hauptstraßen, First Avenue und Second Avenue, die durch fünf enge Querstraßen miteinander verbunden sind.

Zwischen 1951 und 1960 bauten die USA militärische Einrichtungen auf. Das „Center of the Finger Lake Bahamian Field Station“ als U-Boot Aufklärungsstation. An der Bonefish Bay entstand die US Pan American Raketenbasis und der Flughafen. An der Nordostecke der Insel wurde eine Station der Küstenwache errichtet. Nachdem diese Anlagen veraltet waren und das Militärpersonal abgezogen war, wurde das gepachtete Areal an den nationalen Staat zurückgegeben. Auf dem Gelände am Grahams Harbour wurde von verschiedenen amerikanischen Universitäten eine biologische Forschungsanstalt eingerichtet, die sich auch mit der prähistorischen Vergangenheit der Insel beschäftigt.

Als finanzielle Kompensation für den Abzug des Militärs baute die „Columbus Landing Company“ mit Sitz in Florida im Südteil der Insel 12 Eigentums-Wohnanlagen, 20 Villen, einen Golfplatz und die dazugehörigen Straßen. Amerikaner, Kanadier und auch Europäer kauften das parzellierte Land. Nach dem Abzug der Firma fehlte aber jede Infrastruktur; die Anlagen verfallen jetzt und der Golfplatz wächst wieder zu.

Anreise

Mit dem Flugzeug

  • San Salvador Airport, IATA Code - ZSA, 8.000 x 150 feet (2.640 x 50 m) Landebahn, Tel. 331-2131, Zoll- und Paßabfertigung.

Mit dem Schiff

  • Das Mailboat Lady Francis fährt von Nassau über Rum Cay, Exuma Cays, Barraterre, Staniel Cay, Farmer´s Cay und Highbourne Cay nach Cockburn Town, die Fahrzeit beträgt bis zu 12 Stunden, der Fahrpreis für eine einfache Fahrt beträgt 40 US $. Abfahrt in Nassau am Dienstag um 13 Uhr, Rückfahrt von Cockburn Town nach Nassau am Samstag um 09 Uhr.

Mobilität

Mietwagen

  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".

Tankstellen

  • Script error: No such module "vCard".

Taxi

  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".

Sehenswürdigkeiten

  • Script error: No such module "vCard".

Fernandez Bay

  • Guanahani Landfall Park, Landeplatz von Kolumbus mit einfachem Steinkreuz, das im Dezember 1956 errichtet wurde.
  • Kolumbus Denkmal, 1892 vom "Chicago Herald" anläßlich des 400. Jahrestages der Entdeckung errichtet.
  • Olympic Flame Monument, anläßlich der Olympiade in Mexiko 1968 errichtet.

Museum

  • Script error: No such module "vCard".

Nationalparks

  • High Cay Land & Sea Park, Brutplatz für Seevögel. Auf der Insel Low Cay findet man eine gefährdete Art von Iguana Eidechsen.
  • Hinchinbrook Rocks, Kreidefelsen, Wassertiefe bis 36 Meter, danach Steilabfall in einen 2.300 Meter tiefen Graben.
  • Zu Vogelschutzgebieten wurden die Inseln Goat Cay und Little Island oder Little San Salvador erklärt.

Plantagen

  • An der Südostküste gab es mehrere Baumwoll- und Zitusplantagen. Heute findet man dort nur noch Reste von Ruinen.
  • Die Farquharson Estate wurde um 1820 von dem Friedensrichter Charles Farquharson gegründet.
  • Watling´s Castle, Ruinen der Sandy Point Estate Baumwollplantage aus dem 18. Jahrhundert. Der Legende nach wurde das Anwesen von dem Piratenkapitän John Watling gegründet, tatsächlich war es aber der Loyalist Cade Matthews. Diese Plantage wurde bis in das Jahr 1925 bearbeitet.

Aktivitäten

Fischen

  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".

Marina

  • Script error: No such module "vCard".

Reiten

  • Script error: No such module "vCard".

Tauchen

  • Script error: No such module "vCard".

Tauchreviere

  • Das Wrack der „Frascaté“, ein 80 m langer Frachter, 1902 gesunken, liegt etwa 1½ km vor Riding Rock Point.
  • Am Barrier Reef findet man das Wrack der „Columbia“.
  • Green Cay, Korallenriff, 3 bis vier Meter tief.
  • Barrier Reef, ca. 1 km vor dem Ufer, 8 bis 10 Meter tief.
  • Hinchinbrook Rocks, Kreidefelsen, Wassertiefe bis 36 Meter, danach Steilabfall in einen 2.300 Meter! tiefen Graben. Die Felsen wurden nach dem gleichnamigen Schiff benannt, welches dort 1913 strandete.
  • La Crevasse Riff, Spalten, Schluchten, Korallen und viele Fische, auch Haie.
  • French Bay, fischreiches Korallenriff.
  • Double Caves, zwei Höhlen in 18 m Wassertiefe.
  • Doolittles Riff, Steilabfall von 10 auf 30 m, dort findet man Schwarze Koralle.

Einkaufen

  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".

Küche

  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".

Unterkunft

  • Script error: No such module "vCard".

Gesundheit

Ärzte

  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".

Apotheken

  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".

Praktische Hinweise

Banken

  • Script error: No such module "vCard".

Polizei

  • Script error: No such module "vCard".

Verwaltung

  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".

Sonstiges

  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".

Literatur

Weblinks

Template:Class-3

Script error: No such module "geoData".

{{#isin:Bahamas}}Kategorie:Bahamas