Script error: No such module "geoData".

Pretoria

Script error: No such module "Quickbar Ort". Pretoria ist die Hauptstadt Südafrikas und liegt in der Gauteng Provinz.

Hintergrund

File:Pretoria Union Buildings.jpeg
Union Buildings auf dem Hügel Meintjes Kop östlich des Zentrums.
File:Pretoria city centre seen from Union Buildings.jpeg
Blick von den Union Buildings auf das Stadtzentrum.

Der Regierungssitz von Südafrika befindet sich in den Union Buildings in Pretoria. Allerdings sind die Zentren der Staatsgewalt verteilt. Die Nationalversammlung (das Parlament) tagt jeweils ein halbes Jahr im Wechsel in Pretoria und in Kapstadt, und die höchste juristische Gewalt des Landes ist mit dem obersten Berufungsgericht in Bloemfontein.

Im Jahr 2005 gab es einen Beschluss des Stadtrates Pretoria in Tshwane umzubenennen. Diese Entscheidung wurde im August 2007 wieder rückgängig gemacht, so dass die Stadt ihren Namen behalten hat. Der Distrikt, zu dem Pretoria gehört, wurde jedoch in Tshwane umbenannt.

Pretoria war Austragungsort der Fußball-Weltmeisterschaft 2010

Anreise

Mit dem Flugzeug

  • Script error: No such module "vCard".

Mit der Bahn

In der Provinz Gauteng gibt es ein Netz der Metrorail, es verbindet Pretoria mit seinen Vororten. Die Bahn ist für Touristen nicht ohne Vorkenntnisse zu empfehlen. Ortskundige fragen. Zugverbindungen gibt es nach Kempton Park zum Flughafen und weiter nach Johannesburg. Seit 2010 ist der Gautrain Gautrain eine schnelle Zugverbindung (160 km/h) zwischen Pretoria, Johannisburg und ORT-Flughafen. Eine App bezüglich Fahrzeiten ist verfügbar. Gutes System außer abends. Von den Haltestellen fahren Busse zu weiteren Zielen in der Umgebung. Sicheres parken. Kostenpflichtig. Bezahlung am Automaten mit der Gautrain-Plastikkarte. Auch für Spassfahrten zum Einkauf in Rosebank und Sandton city geeignet

Mit dem Bus

Auf der Straße

Wichtige Straßenverbindungen sind:

  • die N1: sie kommt aus Süden vom 1500 km entfernten Kapstadt sowie vom 64 km entfernten Johannesburg und geht weiter nach Norden zum 260 km entfernten Polokwane und weiter bis zur Grenze nach Simbabve.
  • die N4: sie kommt von Westen aus Rustenburg (116 km) und geht in östliche Richtung über Emalahleni nach Mpumalanga (322 km) bis zur Grenze nach Moambik
  • die R21 verbindet alz Tollstrasse ( Mautgebühren mit Scannstationen) Pretoria mit Kempton Park und dem Flughafen.

Mobilität

Template:Mapframe Mautgebühren : Entweder Bar am Schalter oder auf den Autobahnen zwischen Pretoria, Flughafen, Johannisburg per elektronischem Chip. Der Mietwagenverleiher wird automatisch nach Rückgabe des Wagens über die Kreditkarte diese Gebühren mit Verspätung abbuchen. Ansonsten nach durchfahren der Terminals möglichst innerhalb weniger Tage zu den Bezahlstellen in vielen Einkaufszentren oder direkt an den Autobahnen ( diese sind oft kompetenter) fahren. Die Beliebtheit und der Service dieses Systems sind nicht immer im grünen Bereich. Wer sich auskennt, kann diese auch umgehen. Übersichtskarte im Internet oder manchmal an den Zahlstellen. Ausländische Kreditkarten werden an den Schaltermautstellen sowie bei Tankstellen NICHT akzeptiert. Fahrten bei Dunkelheit reduzieren. Bei Ampel und Stoppstraßen auf "zwielichtige Gestalten" achten. Notfalls durchfahren ( Rot, Stopp). Kreuzungen mit Schildern( Roter Punkt auf weißem Schild) sind riskant. Grundsätzlich passiv fahren, da lokale Fahrer oft Paragraph 1 nicht kennen und auch sonst oft nicht immer fahrtauglich sind. Im Gegensatz dazu sind die Minibustaxis sehr erfahren, bremsen aber leider an den unpassendsten stellen, ( z.B. direkt nach der Ampel, um Fahrgäste aufzunehmen: Abstand!. Insgesamt fahren viele zu schnell oder abwesend. Minibustaxis sollte man vermeiden, vor allem ohne Vorkenntnisse. Das recht gut ausgebaute Stadt-Bussystem mit eigenartigem Fahrplan und Organisationsgrad eignet sich gut zum Rumfahren, auch in die City. Man sollte sich vorab im Internet die Routen anschauen, sich aber dennoch auskennen. Taktzeiten nur in der Rushhour gut. Abends kein Service. Fahrpläne nicht für den Laien vorhanden. Seit Anfang 2016 gibt es ein Rapid Bussystem "A Re Yeng" . Details bei url=http://showme.co.za/pretoria/tourism/tshwane-announces-bus-rapid-transit-system/

Sehenswürdigkeiten

  • Pretoria ist bekannt für die zahlreichen Jacaranda-Bäume, ihre blauen Blüten prägen im Frühling das Stadtbild.
  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".

Aktivitäten

300px|thumb|Gereformeerde Kerk gegenüber dem Krüger-Haus

Einkaufen

Küche

Nachtleben

Studentisches Nachtleben mit vielen Bars und Clubs spielt sich im Stadtteil Hatfield ab.

Unterkunft

Lernen

  • Script error: No such module "vCard".

Arbeiten

Sicherheit

Wie in allen großen Städten der Welt und besonders in Südafrika ist Vorsicht geboten. Pretoria ist wegen des hohen Polizeiaufgebots recht sicher. Als Tourist in der City nicht unnötig aufhalten, auf keinen Fall nach Geschäftsschluss/Dunkelheit. Parken nur in Parkhäusern. Zu besichtigende Orte und Zeiten sowie Parken sollten bei Einheimischen unbedingt hinterfragt werden. Shopping, Kino, Ausgehen in den außerhalb liegenden Einkaufszentren, diese sind auch abends relativ sicher.

Gesundheit

Praktische Hinweise

  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".

Ausflüge

  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".

Literatur

Weblinks

Template:Class-2

Script error: No such module "geoData".

{{#isin:Tshwane}}Kategorie:Tshwane