Script error: No such module "geoData".

Pittsburgh

Script error: No such module "Quickbar Ort".

Pittsburgh ist nach Philadelphia die zweitgrößte Stadt im amerikanischen Bundesstaat Pennsylvania.

Pittsburgh bietet einige Top-Sehenswürdigkeiten, darunter mehrere hochrangige Museen, das größte Vogelhaus und das nach Meinung vieler Amerikaner spektakulärste Stadtpanorama der Vereinigten Staaten. Ein Must-See für Lehrer und Ethnologen sind die in der Welt einzigartigen Nationality Rooms in der Cathedral of Learning. Botanisch Interessierte besuchen die umfangreichen Gewächshäuser und Außenanlagen des Phipps Conservatory.

Die Stadt ist auf Dutzenden von Hügeln erbaut und wird darum gelegentlich auch als „San Francisco des Ostens“ bezeichnet. Viele erfolgreiche Filme wurden in Pittsburgh gedreht, darunter Independence Day, Lorenzo’s Oil, Pretty Woman und Flashdance. [1]

Hintergrund

miniatur|Fort Pitt im Jahre 1795 Die Region rund um die Schnittstelle der Flüsse Allegheny, Monogahela und Ohio war seit Jahrtausenden von Native Americans besiedelt; um 1700 lebten hier Iroquois, Lenape und Shawnees. Nachdem in den 1710er Jahren die ersten Europäer erschienen und ihre Infektionskrankheiten mitbrachten, begann die indigene Population massiv zu schrumpfen. Die ersten europäischen Siedler, die sich dauerhaft auf dem Gebiet des heutigen Pittsburgh niederließen, kamen 1748. Streitigkeiten, die die britischen und französischen Kolonialtruppen um das strategisch wichtige Flussdreieck austrugen, mündeten in den Siebenjährigen Krieg in Nordamerika (1754–1763), in dem die Briten am Ende siegten. 1758 hatten diese – da wo sich heute Downtown Pittsburgh befindet – mit dem Bau von Fort Pitt begonnen, das mit seinem Namen den britischen Premierminister William Pitt (1708-1778) ehrte. Die Siedlung erhielt im selben Jahre den Namen „Pittsborough“. In trockenen Tüchern war sie, nachdem der 1768 geschlossene Vertrag von Fort Stanwix es William Penn, dem Gründer der Province of Pennsylvania, erlaubte, das Land den Iroquois abzukaufen. 1771 erhielt Pittsburgh den Rang einer Township.

miniatur|Andrew Carnegie (1835–1919) Nach dem Ende des Amerikanischen Unabhängigkeitskrieges (1765–1783) begann der Ort rapide zu wachsen und zu prosperieren, anfangs vor allem durch Bootsbau, im frühen 19. Jahrhundert dann durch Metall- und Glasverarbeitung. 1845 verwüstete ein Feuer weite Teile der Stadt, konnte den Boom langfristig aber nicht aufhalten. Während des Bürgerkrieges (1861–1865) produzierte Pittsburgh einen Großteil des von der Unionsarmee benötigten Eisens und der Waffen. 1875 gründete Andrew Carnegie sein erstes Stahlwerk, das er 1901 mit anderen Firmen zum Super-Unternehmen U.S. Steel zusammenschloss. Pittsburgh produzierte zu diesem Zeitpunkt mehr als ein Drittel des amerikanischen Stahls und zog Hunderttausende von europäischen Einwanderern, aber auch viele Afroamerikaner an.

Nach dem Zweiten Weltkrieg startete die notorisch unter industrieller Verschmutzung leidende Stadt große Programme zur Verbesserung der Lebensqualität, die stagnierten, als seit den 1980er Jahren die Stahlindustrie zusammenbrach. Die Rezession und die Abwanderung der Bevölkerung konnte im 21. Jahrhundert durch das Erblühen neuer Wirtschaftszweige – wie vielfältige Technologien, Banken, Einzelhandel, Bildung, Tourismus, Dienstleistung und Medizin – aber weitgehend aufgefangen werden. Größter Arbeitgeber in Pittsburgh ist heute das University of Pittsburgh Medical Center.

Anreise

Mit dem Flugzeug

Der Pittsburgh International Airport (PIT) ist weniger international, als der Name verspricht. Um ihn von Europa aus anzufliegen, muss man in der Regel vorher zwischenlanden, etwa in Philadelphia (American Airlines), JFK (Delta), Newark (United) oder Detroit (Delta).

Mit der Bahn

Pittsburgh besitzt einen Bahnhof (1100 Liberty Avenue, Downtown) und ist ans Netz der Bahngesellschaft Amtrak angeschlossen. Zwei Linien verkehren hier:

  • Pennsylvanian: New York City ‒ Philadelphia ‒ Harrisburg ‒ Pittsburgh
  • Capitol Limited: Washington, D.C. ‒ Pittsburgh ‒ Cleveland ‒ Chicago

Mit dem Bus

Die Busgesellschaft Greyhound unterhält in Pittsburgh zwei Haltepunkte: einen bei 55 11th Street in Downtown (Nähe Amtrak-Bahnhof), den zweiten am Flughafen. Hier verkehren u.a. die Linien 202 (von New York City nach St. Louis) und 200 (von Washington, D.C. nach Chicago).

Auf der Straße

Mehrere Autobahnen führen nach Pittsburgh, darunter die I-70 aus Baltimore und die I-76 aus Philadelphia und Harrisburg.

Mit dem Schiff

Der Ohio River, der bei Cairo (Illinois) in den Mississippi fließt, ist bis Pittsburgh und darüber hinaus voll schiffbar. Leider trotzdem keine Linienschifffahrt.

Mobilität

Template:Mapframe

Auf der Straße

Beim Anfahren von Zielen in Downtown und umzu empfiehlt es sich, vorab zu prüfen, ob dort geparkt werden kann.

Taxi

Das größte Taxi- und Limousinenunternehmen in Pittsburgh ist die Pittsburgh Transportation Group.

Busse und Straßenbahnen

Pittsburgh hat ein 42 km langes Netz von Straßenbahnlinien, genannt „The T“. Betreiber ist die Port Authority of Allegheny County, die in der Stadt auch ein sehr umfangreiches und enges Netz von Buslinien unterhält. Ticketpreise hängen davon ab, wieviele Zonen man durchfährt. Im „Golden Triangle“ (das ist grob Downtown westlich des Bahnhofs) besteht sogar eine „Free Fare Zone“, d.h. mit allen Buslinien fährt man in dieser Zone bis 19 Uhr gratis, und mit der Straßenbahn sogar rund um die Uhr. Diese Regelung gilt für alle Wochentage.

Zu Fuß und mit dem Fahrrad

In vielen Stadtteilen von Pittsburg kann man sich – entgegen dem Klischee amerikanischer Städte – gut zu Fuß bewegen. Das trifft insbesondere auf Downtown zu, aber auch auf Allegheny Center (Downtown gegenüber auf der Nordseite des Allegheny River; dort befindet sich u. a. das Kindermuseum), die South Side Flats (am Südufer des Monongahela River), weite Teile von Oakland (rund um die Uni und das Naturkundemuseum) sowie Bloomfield ("Little Italy") und das bei jungen Leuten beliebte Shadyside im Osten der Stadt.

Stadtteile wie Shadyside, Bloomfield, East Liberty, Point Breeze, der Strip District, Allegheny Center und West sowie die South Side Flats lassen sich auch sehr gut mit dem Fahrrad entdecken.

Sehenswürdigkeiten

Kirchen und Tempel

  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".

Bauwerke

miniatur|Der deutsche Raum in der Cathedral of Learning

  • Script error: No such module "vCard".

Hochhäuser

  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".

Öffentlich zugängliche Aussichtsdecks gibt es in Downtown Pittsburgh gegenwärtig leider nicht.[2]

Historische Baudenkmäler

  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".

Für eine ausführlichere Liste siehe Wikipedia.

Moderne und aktuelle Architektur

  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".

Museen

miniatur|Im Heinz History Center

  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".

miniatur|Ein Raum im Bayernhof Museum

  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".

miniatur|Ein Van Gogh im Carnegie Museum of Art

  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".

Straßen und Plätze

  • The Strip (rund um Penn Avenue zwischen 11th und 33rd Street): Ehemaliges Industrieviertel am nördlichen Rand von Downtown Pittsburgh, in dem heute zahlreiche Geschäfte, Restaurants und Bars ansässig sind und viel Publikum anziehen. (Wikipedia; Artikel in der Washington Post)
  • Bessemer Court/Station Square (125 W Station Square Dr): Vergnügungsviertel am Fuße von Mount Washington, von Downtown aus über die Smithfield Street Bridge zu Fuß zu erreichen. Die schönste Attraktion ist ein vor dem Hard Rock Café gelegener Brunnen mit choreographierten Wasserfontänen. Die Fountain Shows werden begleitet von Musikstücken zu jeweils einem Thema. Das kann eine Gruppe sein (z.B. Abba) oder auch eine Stilrichtung (z.B. Disco Queens). Bei Nacht sind die bunt beleuchteten Bewegungen, begleitet von dem überraschend glasklaren Klang der Musik, ein unvergessliches Erlebnis und man sollte sich nicht wundern, wenn Passanten aller Altersgruppen spontan ein Tänzchen vor dem Brunnen wagen. Die Fontänen tanzen von April bis Anfang November jeweils von 9 Uhr morgens bis Mitternacht, alle 20 Minuten.
    Daneben findet man am Station Square zahlreiche Restaurants, unter denen das noble Grand Concourse das sehenswerteste ist. Wer gern tanzt, ist möglicherweise im Whim Nightclub gut aufgehoben.
  • Canton Avenue im Stadtteil Beechview gilt mit 37 Prozent Gefälle als die steilste Straße nicht nur der Stadt, sondern des ganzen Landes. (Wikipedia)

Parks, Gärten und Zoos

miniatur|Im National Aviary

  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".

Für Aussichtssüchtige

Mount Washington und die Inclines (Bergbahnen) - wer die Skyline von Pittsburgh bei Nacht betrachten möchte, tut das am besten vom Mount Washington aus. Dieser Stadtteil, der von Downtown durch den Monongahela River geschieden ist, steigt über dem Ufer steil an. Die Grandview Avenue oberhalb des langgezogenen Ufer-Grünstreifens trägt ihren Namen zu Recht, sie bietet eine eindrucksvolle Aussicht auf Downtown Pittsburgh und die Flüsse. Aussichtsplattformen bei Bertha Street, Kearsage Street, Maple Terrace und Shiloh Street. Die Steigung zu Fuß zu überwinden, ist sehr umständlich, weil man dafür große Umwege nehmen muss. Bequemer und interessanter ist die Benutzung einer der beiden Standseilbahnen (engl. inclines), die Carson Street mit der Grandview Avenue verbinden:

  • Duquesne Incline (400 m westlich von Fort Pitt Bridge)
  • Monongahela Incline (100 m westlich von Smithfield Street Bridge)

Die 1870 in Betrieb genommene Monongahela Incline gilt als die älteste kontinuierlich betriebene Bergbahn der Welt. Die seit 1877 betriebene Duquesne Incline ist aber nur unwesentlich jünger und ebenso attraktiv. Die Benutzung kostet für eine Richtung $2,50 (Kinder 6‒11 Jahre $1,25). Geld abgezählt bereithalten, es kommt in eine Box und der Kassierer gibt kein Wechselgeld heraus.

Oben angekommen bietet sich ein wunderbares Panorama von Licht und Architektur. Am besten wendet man sich oben nach rechts und folgt der Straße, die parallel zum Hang läuft. Unbedingt auch auf die Häuser an der Straße achten, die sehr individuell gestaltet sind und jeden Betrachter von einer Wohnung an diesem Hang träumen lassen! Die Zeitschrift USA Weekend bezeichnet die Aussicht von Mount Washington als die schönste Stadtansicht der Vereinigten Staaten.

Kurioses

  • Rund um Heinz Street am nördlichen Ufer des Alleghany River liegen die Headquarters der H. J. Heinz Company, die seit 1876 das erfolgreichste Tomatenketchup der Vereinigten Staaten produziert. Produziert wird die rote Sauce allerdings hauptsächlich in Fremont (Ohio), sodass es in Pittsburgh außer Bürogebäuden letztlich nichts zu sehen gibt. Eine Ausstellung zur Geschichte des Unternehmens findet man im Heinz History Center (siehe oben).
  • Die Collins Avenue Productions produzieren in Pittsburgh seit 2011 die Reality-TV-Serie Dance Moms, in deren Mittelpunkt die Tanzlehrerin Abby Lee Miller steht. Die Abby Lee Dance Company hat die Adresse 7123 Saltsburg Rd (25 Minuten östlich von Downtown). Sehenswert nur für Fans der Serie.

Aktivitäten

Zu Pittsburgh gehören natürlich die Steelers, welche zuletzt 2009 den Superbowl gewannen. Ein Besuch eines Spiels im Stadium Heinz Field ist absoluter Wahnsinn!

  • Pittsburgh besitzt eine Oper mit eigenem Ensemble! Die Spielzeit der Pittsburgh Opera beginnt im Oktober und endet im Mai. Die meisten Aufführungen finden im Benedum Center (719 Liberty Avenue) statt, das ist ein 1928 eröffnetes, pompöses Haus mit 2.800 Sitzplätzen, von denen die billigen von der Bühne leider recht weit entfernt liegen.
  • Das Benedum Center liegt im Cultural District von Pittsburgh, zu dem eine ganze Reihe weiterer Theater und Konzerthäuser gehören. Hier findet man u. a. auch das Pittsburgh Symphony Orchestra und das Pittsburgh Ballet Theatre.

Einkaufen

  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".

Lebensmittel

  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".

Küche

Pittsburgh ist gastronomisch interessanter als viele andere Städte dieser Größenordnung. Hier sind z.B. ethnische Küchen vertreten, nach denen man anderswo vergeblich sucht. Eine Recherche lohnt sich, etwa bei Urbanspoon, Pittsburgh Magazine, pittsburghrestaurantweek.com oder downtownpittsburgh.com. Wer es etwas schräg mag, schlägt bei Roadfood nach und findet dort 12 weitere originelle Adressen.

Lokale Spezialitäten

miniatur|Holubky sind slowakische Kohlrouladen. Da Pittsburgh im frühen 20. Jahrhundert eine starke Einwanderung aus osteuropäischen Ländern erlebt hat, sind die Cuisines aus diesen Ländern hier noch heute zu finden. Gute Adressen für polnische und slowakische Küche (besonders für Pierogies, Halušky, Holubky und Kielbasa) sind: Bloomfield Bridge Tavern (4412 Liberty Ave), Clara’s Pittsburgh Pierogies (3324 Saw Mill Run Blvd.), Pierogies Plus (342 Island Ave, McKees Rocks) und Forgotten Taste Pierogies (910 Beaver Grade Rd, Moon).

Hier einige Pittsburgher Fleischspezialitäten:

Chipped Chopped Ham
eine würzige Zubereitung aus feingeschnittenem Schinken, die – manchmal mit Barbecue-Sauce vermengt, manchmal gebraten – als Sandwich-Auflage gegessen wird. An der Deli-Theke im Supermarkt.
City chicken
Würfel von Schweinefleisch, auf kurzen Holzspießen und manchmal paniert, frittiert oder gebacken. Das Gericht ist, teilweise unter anderen Namen, auch in anderen Städten der Region verbreitet.
Italian sausage
eine süße, manchmal süß-scharfe, mit Fenchel oder Anis gewürzte Schweinsbratwurst.

Downtown

Preiswert

  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".

Mittel

  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".

Gehoben

  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".

Strip

Mittel

  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".

In anderen Stadtteilen

Preiswert

  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".

Mittel

  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".

Gehoben

  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".

Nachtleben

miniatur|In den Church Brew Works

  • Script error: No such module "vCard".

Unterkunft

Günstig

  • Script error: No such module "vCard".

Mittel

  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".

Gehoben

miniatur|Westin Convention Center

  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".

Lernen

  • Ende Juli/Anfang August findet in Pittsburgh jeden Sommer das Greater Pittsburgh Suzuki Institute statt, ein einwöchiger Geigenworkshop für Kinder, die nach der Suzuki-Methode studieren. Das Institute in Pittsburgh ist noch relativ jung und bisher vor allem für Schüler geeignet, die die Bücher 1 bis 3 studieren. Weiter Fortgeschrittene orientieren sich besser auf Adressen wie das Suzuki Institute in Ithaca (New York).

Arbeiten

Sicherheit

Pittsburgh ist nach amerikanischen Maßstäben eine sichere Stadt. Einen besonders guten Ruf haben die Stadtteile Squirrel Hill, Shadyside, Highland Park, Polish Hill und Regent Square. Die am wenigsten anheimelnden Stadtteile sind dagegen Downtown in der Nacht, North Side, Lincoln-Lemington-Belmar und der Hill District ([1]).

Gesundheit

Im Emergency Room des Allegheny General Hospital (320 East North Avenue) findet man in medizinischen Notfällen rund um die Uhr ärztliche Hilfe. Mit Kindern kann man auch ins Children’s Hospital of Pittsburgh of YPMC (4401 Penn Ave) fahren, wo ein pediatrischer Emergency Room zur Verfügung steht.

Praktische Hinweise

  • Laundry on Liberty (4507 Liberty Avenue, 10 Min. nordöstlich von Downtown): Rund um die Uhr geöffneter Selbstbedienungs-Waschsalon. Liegt mitten in einem belebten Shopping- und Restaurantviertel.
  • Old Towne Laundry (824 James Avenue, 8 Min. nördlich von Downtown): Großer Selbstbedienungs-Waschsalon in einem ruhigen Viertel am Rande des Allegheny Commons Park.
  • Downtown Pittsburgh, einschließlich PNC Park und Point State Park, hat seit 2006 fast überall kostenloses WiFi ([2]).

Ausflüge

  • South Park: Großer Park 25 Minuten südlich von Pittsburgh mit Wanderwegen und einem Wellenbad (Freibad). Letzteres geöffnet vom ersten Sonnabend im Juni bis Labor Day, täglich (nur bei gutem Wetter) 11:30‒19:30 Uhr; Eintritt $5 (Kinder und Senioren ermäßigt). (Wikipedia)
  • Fallingwater (Mill Run, 80 km südöstlich von Pittsburgh): Das berühmte von Frank Lloyd Wright entworfene und 1935-37 auf einem Wasserfall erbaute Wohnhaus des Unternehmers Edgar J. Kaufmann. Siehe Laurel Highlands.(Wikipedia)

Literatur

Reiseführer

Belletristik

Für eine umfangreiche Liste von Romanen, deren Handlung in Pittsburgh spielt, siehe: wikipedia:en:Category:Novels set in Pittsburgh, Pennsylvania.

Weblinks

Anmerkungen und weiterführende Informationen

Template:Class-4

Script error: No such module "geoData".

{{#isin:Pennsylvania/Südwesten}}Kategorie:Pennsylvania/Südwesten