Script error: No such module "geoData".

Melilla

Script error: No such module "Quickbar Ort". Melilla ist wie Ceuta eine spanische Exklave an der marokkanischen Mittelmeerküste Afrikas im Bereich der Straße von Gibraltar.

Hintergrund

Die 13½ Quadratkilometer große spanische Exklave mit etwa 86.000 Einwohnern ist landseitig von Marokko umschlossen. Gut die Hälfte der Bewohner hat afrikanische Wurzeln. Marokko fordert, besonders wenn wieder einmal von einer innenpolitischen Krise abzulenken ist, immer wieder lautstark die „Rückgabe“ der Exklaven. Seit im Nachbarland Mohammed VI. König ist hat sich die Lage deutlich entspannt. Im marokkanischen Umland gibt es Camps mit Flüchtlingen aus Ländern südlich der Sahara, die versuchen durch illegalen Grenzübertritt auf des Gebiet der EU zu gelangen.

Das Armenviertel La Cañada hat einen hohen Bevölkerungsanteil von Mauren und illegalen Einwanderern.

Script error: No such module "vCard".

Anreise

thumb|Karte.

Melilla ist nicht Teil des EU-Zoll- bzw. Mehrwertsteuergebiets (es wird aber eine ähnliche lokale Steuer erhoben). EU-Bürger genießen Personenfreizügigkeit. Zur Weiterreise nach Marokko benötigen EU-Bürger, Schweizer und Liechtensteiner einen Reisepaß.

Von/nach Marokko ist das Mitführen der Landeswährung verboten, Kleinbeträge unter 1000 Dh werden jedoch nicht beanstandet. Der spanische Zoll sucht vor allem nach Haschisch. Auch bei Ankunft der Fähren am Festland sind Drogenhunde im Einsatz.

Mit dem Flugzeug

Script error: No such module "vCard".

Script error: No such module "vCard".

Mit der Bahn

Melilla verfügt über keinen direkten Bahnanschluß. Der Bahnhof einer ehemaligen Eisenbahnlinie, die dem Rohstofftransport zum Verladehafen diente, kann nur noch als historisches Monument besichtigt werden. Die südlich der Stadt gelegene marokkanische Gemeinde Beni Enzar, von Melilla aus per Bus (Linie 2) und einem kurzen Fußweg (ca. 600 m) erreichbar, ist allerdings an das marokkanische Eisenbahnnetz angeschlossen. Dort endet am Template:Marker (محطة القطار آيث نصار بني انصار) die Strecke Taorirt-Nador, über die alle Städte in Marokko erreichbar sind.

Script error: No such module "vCard".

Mit dem Bus

Fernbusse wird man im marokkanischen Nador besteigen.

Auf der Straße

Es gibt zwei Grenzübergänge von/nach Marokko. Template:Marker und den zur Weiterreise nach Afrika wichtigeren im Süden nach Template:Marker. Die Grenze wird täglich von rund 25000 Menschen überschritten, Passierscheine für den kleinen Grenzverkehr erhalten die Einwohner der Umlandgemeinden problemlos. Dabei schleppen viele Eingeborene (gegen Bezahlung für Dritte) riesige Gepäckballen, da diese als „Handgepäck“ zollfrei sind.

Mit dem Schiff

Script error: No such module "vCard".

Script error: No such module "vCard".

Script error: No such module "vCard".

Mobilität

Template:Maps

Busse fahren von der Plaza de España zur Grenze.

Sehenswürdigkeiten

Zentraler Kreisverkehr ist, mit dem alten Rathaus, der Plaza de Espana, an den sich als so ziemlich die einzige Grünfläche der Innenstadt der Template:Marker anschließt. Nicht weit ist das Denkmal der Helden Spaniens (Plaza Héroes de España) als schönes Exemplar faschistischer Verehrung.

Script error: No such module "vCard".

Museen

Öffnungszeiten sind einheitlich Di.-Sa. 10.00-14.00, 17.00-20.00 und So. vorm.

Script error: No such module "vCard".

Script error: No such module "vCard".

Script error: No such module "vCard".

Script error: No such module "vCard".

Script error: No such module "vCard".

Script error: No such module "vCard".

Script error: No such module "vCard".

Script error: No such module "vCard".

Script error: No such module "vCard".

Script error: No such module "vCard".

Aktivitäten

[[Bild:Playas de Melilla de noche.jpg|thumb|Playa Hipica mit Grenzzaun zur Rechten des Nachts (2009). Inzwischen wurde der elf Kilometer lange Zaun zu Lande auf sechs Meter erhöht, mit Nato-Stacheldraht obenauf und in zwei Reihen. Im Gegensatz zum antifaschistischen Schutzwall besteht 2018 noch kein Schießbefehl. Seit einigen Jahren hält die marokkanische Polizei gegen Bezahlung aus Europa das Umland frei von Flüchtlingslagern.]]

Script error: No such module "vCard".

Die Playa de los Carabos nimmt den ganzen Bereich zwischen Innenstadt und Hafenbecken ein, dabei heißen Teilstücke auch Playa Hipica und Playa del Hipodromo.

Script error: No such module "vCard".

Script error: No such module "vCard".

Es gibt einen 9-Loch-Golfplatz.

Arbeiten

Die Arbeitslosenrate 2017 lag für Männer bei 21%, für Frauen 25%, unter 25 bei 60-75%.

Einkaufen

Script error: No such module "vCard".

Küche

Nachtleben

Die Spielbank, Gran Casino de Melilla, ist direkt am Yachthafen.

Teatro Kursaal, für Konzerte usw.

Script error: No such module "vCard".

Unterkunft

Es gibt nicht allzuviele Hotels in Melilla, besonders im unteren Preissegment sind sie knapp.

Script error: No such module "vCard".

Script error: No such module "vCard".

Script error: No such module "vCard".

Script error: No such module "vCard".

Camping

Script error: No such module "vCard".

Sicherheit

Script error: No such module "vCard".

Die Sicherheitskräfte in Melilla haben den Ruf durchaus ungesittet vorzugehen, derartige Verhaltensweisen betreffen „Weiße“ jedoch kaum.

Gesundheit

Notarzt: ☎ 061

Script error: No such module "vCard".

Script error: No such module "vCard".

Praktische Hinweise

Script error: No such module "vCard".

Ausflüge

  • Fès
  • Zu sehen gibt es im grenznahen Nador wenig, wenn man von „afrikanischer Exotik“ absieht. Die Ortschaft ist allenfalls Durchgangsstation. (s.o. zum Bahnhof und Flughafen.

Literatur

Melilla wird sowohl in Reiseführern zu Spanien als auch Marokko mit behandelt.

  • Meyer, Frank; Städte der vier Kulturen: eine Geographie der Zugehörigkeit und Ausgrenzung am Beispiel von Ceuta und Melilla; Stuttgart 2005 (Steiner); Template:Catalog lookup linkScript error: No such module "check isxn".

Weblinks

Template:Class-3

Script error: No such module "geoData".

{{#isin:Nordafrika}}Kategorie:NordafrikaKategorie:Spanien