Script error: No such module "geoData".

Lyon

Template:Autoquickbar Ort

Lyon ist die drittgrößte Stadt Frankreichs, Hauptstadt der Region Auvergne-Rhône-Alpes, Präfektur des Départements Rhône (69) und der Metropole Lyon. Der Ballungsraum Lyon ist mit 1,5 Millionen die zweitgrößte Agglomeration Frankreichs nach Île-de-France.

Hintergrund

Die zweitausend Jahre alte Großstadt liegt am Zusammenfluss von Rhône und Saône an den Hügeln Fourvière und Croix Rousse. Sie gehört mit ihrer Altstadt zum Welterbe der UNESCO. Mit ihren engen Gassen, Hinterhöfen, belebten Kais und großen Plätzen auf der Halbinsel und den über 200 nachts erleuchteten Sehenswürdigkeiten bietet Lyon eine Reise durch Zeiten und Kulturen.

Stadtteile

Lyon ist in neun Arrondissements eingeteilt, die bedeutendsten Sehenswürdigkeiten befinden sich im ersten, zweiten und fünftem Arrondissement. Jedes Arrondissment ist wiederum in Quartiers eingeteilt.

Quartiers

Les Terreaux

Gelegen auf der Halbinsel im ersten Arrondissements ist es das bedeutendste Viertel der Stadt. Hier befinden sich das Rathaus und das Opernhaus.

Vieux Lyon

thumb|300px|Amphitheater von Lyon Im fünften Arrondissement am Fuß des Hügels Fourvière finden sich hier die ältesten Gebäude Lyons und die Kathedrale St. Jean.

Lyon hat eine römische Vergangenheit, weshalb in der Stadt einige Ruinen zu bestaunen sind, wie das Amphitheater.

La Part-Dieu

Das dritte Arrondissement bildet das moderne Zentrum der Stadt mit dem TGV-Bahnhof Part-Dieu, dem Einkaufszentrum, dem Auditorium und dem Hochhaus Le Crédt Lyonnais, das an einen Bleistift erinnert.

Anreise

Mit dem Flugzeug

Der internationale Flughafen Lyon Saint-Exupéry, 23 Kilometer östlich der Stadt gelegen, bietet zahlreiche Verbindungen aus den wichtigsten Städten Frankreichs sowie internationale Verbindungen. Beispielsweise gibt es tägliche Flüge aus Frankfurt am Main, München, Stuttgart und Düsseldorf.

Die Schnellstraßenbahn Rhônexpress verbindet alle 15 Minuten den Flughafen in 29 Minuten mit dem innerstädtischen Bahnhof „Part-Dieu“ auf der Ostseite.

Der Taxischalter befindet sich vor Terminal 1 und 2, auf Ebene 1 in der Haupthalle und von 07.00-22.00 geöffnet.

Mit der Bahn

Mit den TGV-Bahnhöfen Perrache, la Part-Dieu und Saint-Exupéry (außerhalb der Stadt am gleichnamigen Flughafen) ist Lyon innerhalb von zwei Stunden von Paris und einer Stunde und vierzig Minuten von Marseille aus erreichbar. Ab 23.3.2012 gibt es eine TGV-Direktverbindung von Frankfurt am Main über Straßburg nach „Lyon Part Dieu“ in knapp 6 Stunden. Die geplanten zwei ICE-Verbindungen werden wohl erst später eingerichtet.

Es gibt weitere Regionalbahnhöfe wie George-de-Loup oder Gare de Vaise.

Mit dem Bus

Am Bahnhof Perrache kommen zahlreiche, internationale Buslinien aus französischen und europäischen Städten an.

Auf der Straße

Lyon hat Anschluss an die folgenden Autobahnen:

Mit dem Schiff

Lyon verfügt über einen Binnenhafen an der Rhône und wird von mehreren Flusskreuzfahrten angesteuert.

Mit dem Fernbus

Es existieren Fernbusverbindungen zu französischen und einigen europäischen Städten. Folgende Unternehmen fahren Lyon an: Eurolines, Ouibus, Megabus und Starshipper-lyon. Die Busse haben ihre Stationen entweder am Bahnhof Lyon Perrache oder am Bahnhof Lyon-Part-Dieu

  • FLIXBUS Fernbus-Verbindung N710 Düsseldorf ↔ Köln Nord ↔ Bonn ↔ Mendig ↔ Trier ↔ Luxembourg ↔ Metz ↔ Nancy ↔ Dijon ↔ Lyon Part-Dieu ↔ Montpellier ↔ Barcelona.

Mobilität

Template:Mapframe

Öffentliche Verkehrsmittel

Verkehrsverbund

  • Busse, Straßenbahnen und U-Bahnen werden von der TCL (Transport en commun lyonnais) betrieben. Das Netz ist sehr ausgedehnt und dicht und versorgt die Stadt und das Umfeld. Die Buslinien verbinden sowohl die Vororte als auch die Innenstadt mit etwa 115 Linien. Sieben davon sind Oberleitungsbusse, was Lyon einen ersten Platz auf diesem Gebiet in Frankreich einbringt.

Die vier U-Bahn-Linien sind die schnellste Möglichkeit, sich in der Stadt zu bewegen. Sie verbinden Lyon in jeder Richtung und führen auch in die angrenzenden Städte: Villeurbanne, Vénissieux, Caluire-et-Cuire. Die 38 Stationen sind meistens behindertengerecht eingerichtet und haben zur Sicherung gegen Betrug Zugangsbegrenzungen.

Die zwei Standseilbahn-Linien (Funiculaire) verbinden den Hügel Fourvière und das Viertel Saint-Just mit dem Viertel Saint-Jean in „Vieux Lyon”, dem historischen Renaissance-Viertel.

Empfehlungen

Da das Netz des TCL ausgezeichnet ausgebaut ist, und der Verkehr in Lyon, vor allem in der Rush Hour, extrem und für Fremde sehr stressig ist, empfiehlt es sich die öffentlichen Verkehrsmittel dem Auto vorzuziehen. Da sich die zahlreichen Staus am Morgen und am Abend auch auf die Busse auswirken, sollte man in diesen Zeiten bevorzugt Straßenbahn (Tramway) und U-Bahn (Metro) nutzen. Der Service der TCL endet um Mitternacht und wird erst um fünf Uhr morgens wieder aufgenommen. Die Mitarbeiter, vor allem die Fahrer, sind sehr streikfreudig, dies kann gelegentlich auch zum Ausfall ganzer Metro- oder Tramlinien führen. Die Streikbewegungen werden jedoch vier oder fünf Tage im Voraus angekündigt. Des Weiteren ist es auf den meisten Buslinien Pflicht, zum Einstieg die Fahrertür zu benutzen. Sollten Sie dies nicht beachten, werden Sie vermutlich von in neonfarbenen Westen gekleidetem Personal darauf hingewiesen, beim nächsten Mal den Vordereingang zu nutzen. Diese Initiative nennt sich Montée par l'avant und ist in grüner Schrift auf den Bussen der Linien, für die sie gilt, markiert und existiert aus Sicherheitsgründen. Eingehende Informationen zu aktuellen Preisen und der Streckenführung finden Sie auf der deutschen oder/und französischen Homepage der TCL.

Taxi

Mit dem Auto

Der Verkehr in Lyon ist dicht; Parkplätze sind rar; die Verkehrsführung komplex; die Richtungssignale sind auf ein Minimum reduziert. Es ist daher empfehlenswert, zu Fuß zu gehen und die öffentlichen Verkehrsmittel oder das Fahrrad zu benutzen. Trotzdem gibt es in Lyon zahlreiche Mietwagenstationen, und Parkplätze gibt es an den Straßenbahn- und U-Bahn-Endstationen.

Gut zu wissen: Der Besucher, der das Stadtzentrum anfahren will, wird erstaunt sein, dass er kein Hinweisschild findet. Man muss der Richtung Presqu'île folgen.

Wichtige Straßenverbindungen

Äußerer Ring

Lyon wird im Osten und Süden vom Boulevard Laurent-Bonnevay (auch boulevard périphérique genannt) umfasst. Im Norden gibt es den Périphérique Nord (TEO) als Mautstraße, wodurch das Viertel Vaise im 9. Arrondissement mit dem Boulevard Laurent-Bonnevay nach Villeurbanne angebunden ist.

Innenstadtverkehr

Die Kais der Saône und der Rhône sind die beiden großen Achsen der Nord-Süd-Richtung in Lyon, wobei jedes Ufer als Einbahnstraße ausgewiesen ist.

In Ost-West-Richtung ist die Verbindung wegen der Halbinselsituation beschränkt. Die wichtigste Verbindung ist dabei das Tunnel Croix-Rousse, das die Kais der Saône und das 9. Arrondissement mit den Kais der Rhône und dem 6. Arrondissement verbindet. Das Tunnel ist jedoch regelmäßig nachts geschlossen (21:30h - 6h), um die Sicherheitsbedingungen zu erfüllen. Im Osten der Stadt verbinden die Avenue Berthelot, der Boulevard des État-Unis und der cours Gambetta die Halbinsel mit der Oststadt.

Häufige Verkehrsstaus

Die häufigsten Verkehrsstaus geschehen auf der Avenue Berthelot, dem Cours Gambetta, auf einigen Kais der Rhône und um die Pont Churchill. Das Stadtviertel Vaise ist oft verstopft wegen seiner kleinen Straßen, der vielen Ampeln und der zahlreichen Baustellen; hiervon sind vor allem die Grande rue de Vaise und die Rue de Bourgogne betroffen. Zwischen 7 h und 9 h sollte man die Kais der Saône zwischen Caluire und der Pont Masaryk meiden.

Das Viertel Croix-Rousse im 4. Arrondissement sollte man am Morgen (Markttag, außer montags) meiden, besonders den Boulevard de la Croix-Rousse; im November findet auf dem gleichnamigen Platz ein großes Fest (Vogue) statt.

Parken

Einen Parkplatz zu finden ist in Lyon wohl noch problematischer als in anderen französischen Städten. Dies gilt vor allem für die Innestadt und in den 3., 5. 6. und 9. Arrondissements, etwas weniger in den 7. und 8. Arrondissements im Osten. Im Viertel Croix-Rousse (1. und 4. Arr.) ist es nahezu unmöglich, einen Platz zu finden.

Es gibt einige Parkhäuser, bei denen die Gebühren nach Zeit und geografischer Lage variieren: Die Parkplätze auf der Halbinsel (Terreaux, Saint-Antoine et Bellecour) sind die teuersten und meist besetzt.

Das P+R-System an der Peripherie erlaubt, das Auto zu parken und auf die öffentlichen Verkehrsmittel umzusteigen. Dies ist vor allem jenen zu empfehlen, die sich in Lyon nicht gut auskennen.

Mit dem Fahrrad

Lyon hat einige Radwege eingerichtet, vor allem an den Ufern der Saône, und will dieses Wegenetz noch weiter ausbauen: bis 2010 sollen es 500 km im Stadtbereich werden. Es ist nicht empfehlenswert, außerhalb der markierten Wege zu fahren.

Skater gehen am besten in den Park Tête-d'Or (6. Arrondissement), der für den normalen Verkehr gesperrt ist. Zu bestimmten Anlässen werden aber auch Straßen für den Verkehr gesperrt und sind dann den Skatern und Radfahren zugänglich.

Die Organisation Vélo'v unterhält ein Netz von über 250 Stationen zum Verleihen von Fahrrädern in der Stadt Lyon und dem Vorort Villeurbanne. An jeder Station können Sie eine Abonnementkarte mit Ihrer Kreditkarte erwerben, für Touristen empfiehlt sich die Karte Courte Durée, hellblau, zum Preis von einem Euro und einer Woche Gültigkeit. Die erste halbe Stunde ist immer kostenfrei, die zweite Stunde kostet einen Euro, jede weitere zwei Euro. Da das Netz der Stationen sehr dicht ist, können Sie vor Ablauf der freien halben Stunde jederzeit wechseln und sich somit kostenlos fortbewegen.

Sehenswürdigkeiten

Lyon bietet dem Besucher ein reiches und unterschiedliches Kulturerbe: zahlreiche Museen und Stadtviertel, die ihren originären Charakter bewahren konnten. Fotoreise durch Lyon

Vieux Lyon - Fourvière

  • Die Altstadt von Lyon (Vieux Lyon) ist, nach Venedig, die größte Ansammlung von Renaissancebauten Europas. Das Viertel wurde zur Zeit der Römer gegründet, aber die heutige Bausubstanz stammt aus dem Mittelalter. Die heute zu bestaunenden Gebäude wurden im XV., XVI. und XVII. Jahrhundert erbaut, und zwar von reichen Kaufleuten aus dem Ausland (Italien, Flandern, Deutschland), die sich in Lyon wegen der vier jährlichen Messen niederließen. Die Gebäude in Lyon galten als die höchsten ihrer Zeit in Europa.

Die Stadtteile Saint-Jean, Saint-Paul und Saint-George wurden in den Jahren 1980 und 1990 vollständig restauriert. Sie bieten heute dem Besucher eine Vielzahl von Boutiquen in den Gassen mit den bunten Gebäuden; die ansässigen Handwerker zählen zu den besten der Stadt. Die Straßen sind für ihre "Durchhäuser" (französisch: traboules) bekannt, die man auch in anderen Stadtvierteln findet. In Vieux Lyon lassen sich angenehme Spaziergänge in einer entspannten, südländischen Atmosphäre machen...

  • Der Hügel des Fourvière, der die Stadt und Alt-Lyon überragt, ist heute ein Ruhepol. Der „Hügel, der betet” (französisch: colline qui prie) empfängt die Besucher mit der Basilique de Fourvière und mehreren religiösen Einrichtungen. Weiter im Süden bewahrt das Quartier de Saint-Just um die Kirche gleichen Namens einen mittelalterlichen und ländlichen Charakter.
  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".
  • Traboules von Alt-Lyon: Bei einigen Häusern gibt es Durchgänge (traboule, vom Lat. trans ambulare), die es erlauben zwei Straßen miteinander zu verbinden. Die meisten davon sind vor allem in den Innenhöfen restauriert worden. Die meisten davon sind frei zugängig, mindestens morgens (Man drücke den „bouton de service”.); dies sind dann aber bewohnte Durchhäuser, wo man die Privatsphäre respektieren sollte.
Folgende Traboules sind tagsüber geöffnet:
  • 54 rue Saint-Jean ↔ 27 rue du Bœuf (bekannt als das längste von Lyon)
  • 27 rue Saint-Jean ↔ 6 rue des Trois Maries
  • 2 place du Gouvernement ↔ quai Romain Rolland
  • Renaissancehöfe: Die meisten der Renaissancebauten in Alt-Lyon sind von der Straße her zugänglich, oft durch ein Gewölbe. In den Innenhöfen befindet sich eine Wendeltreppe, ein Brunnen, und man bewundert die Galerien, die die beiden Bauten verbinden.
Folgende Innenhöfe sind tagsüber geöffnet:
  • Maison du Chamarier - 37 rue Saint-Jean; frisch restauriert
  • 28 rue Saint-Jean
  • Maison du Crible - 16 rue du Bœuf. Sein rosa Turm hat dem gegenüberliegenden Hotel den Namen gegeben.
  • Hôtel Bullioud | galerie Philibert Delorme - 8 rue Juiverie.
  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".

Presqu'île

Die Halbinsel ist das eigentliche Zentrum von Lyon. Es ist das belebte Viertel der Geschäfte, der Restaurants und der Bars. Die Renaissancebauten am Saône-Ufer (Côté Saône) passen zu denen in Alt-Lyon, insbesondere die am Kai Sant-Antoine und in der Rue Mercière (Straße der Restaurants). Die Rue de la République, die vom Place des Terreaux zum Place Bellecour führt, ist ein sehr schönes Beispiel für den Stil Haussman; hier findet man vor allem Luxusgeschäfte. Zwischen dem Place Bellecour und Perrache liegt das Viertel Ainay, ein Hafen der Ruhe, rund um die Kirche gleichen Namens, mit seinen Herrenhäusern des XVII. und XVIII. Jahrhunderts.

  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".

Croix-Rousse

300px|miniatur|rechts|Hügel von Croix-Rousse Mehr als jedes andere Viertel Lyons bewahrt Croix-Rousse (La colline qui travaille, „Der Hügel, der arbeitet“) seinen dörflichen Charakter. Die Croix-Roussiens sagen, sie gingen «nach Lyon», wenn sie in die Innenstadt hinabsteigen. Der Markt, der täglich auf dem Boulevard de la Croix-Rousse abgehalten wird, ist sehr belebt. Croix-Rousse ist als ehemalige Gemeinde des Departement Rhône ein ursprüngliches Viertel, das stark von seiner Vergangenheit als Zentrum der Seidenindustrie geprägt ist.

  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".
  • Forts Saint-Nicolas et de Saint-Jean
  • Traboules de la Croix-Rousse
7 rue Mottet-de-Gérando ↔ 8 rue Bodin
14 bis montée Saint-Sébastien ↔ 29 rue Imbert-Colomès
20 rue Imbert Colomès ↔ 55 rue Tables Claudiennes
30 bis rue Burdeau ↔ 17 rue René Leynaud (donnant sur le célèbre passage Thiaffait)
6 rue des Capucins ↔ 1 rue Sainte Marie des Terreaux
12 rue Sainte-Catherine ↔ 6 place des Terreaux
  • Cour des Voraces
9 place Colbert ↔ 14 bis montée Saint-Sébastien
  • Passage Thiaffait
  • Template:Marker Maison des canuts: Die Seidenweberei von Lyon wird vorgeführt.
  • Jardin Rosa Mir: Der Garen wurde 1957 und 1983 von Jules Senis Mir angelegt. Er zeigt eine Mischung aus Blumen, Steinen und Blattpflanzen.
  • Église Saint Bruno des Chartreux certainement l'une des plus belles églises de Lyon, de style baroque elle comporte un magnifique baldaquin de Servandoni.
  • Église Saint-Polycarpe
  • Église du Bon-Pasteur: Der Eingang liegt 3m über dem Straßenniveau.
  • Maison Brunet:Das Haus mit den 365 Fenstern.
  • Jardin des plantes et jardin des Chartreux

Rive gauche du Rhône

6. Arrondissement

Das Viertel Brotteaux erinnert im Namen an das Sumpfgebiet, das hier ehemals herrschte. Es wurde im XIX. Jahrhundert rund um den Parc de la Tête d'Or gebaut. Vor allem am Boulevard des Belges kann man die Villen entdecken, die von den Industriellen von Lyon gebaut wurden.

250px|miniatur|rechts|Eingang zum Park Tête d'Or, Entrée des enfants du Rhône

  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".

7. Arrondissement

Es ist ein Viertel der Multikulturen, la Guillotière (So der Name der ehemaligen Gemeinde an diesem rechten Rhôneufer.) ist heute das «Chinatown» von Lyon. Es gibt hier auch eine Vielzahl von Boutiquen mit orientalischen Produkten. Mehr im Süden bietet das Viertel eher ein zeitgenössisches Bild.

  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".

8. Arrondissement

Das Viertel scheint eine kleine Stadt in einem großen urbanen Zentrum zu sein. Alle sozialen Schichten wohnen hier friedlich zusammen. Es ist ein kosmopolitisches Viertel, mit Kinomuseum und den Berliet-Autowerken. Das Museum Musée urbain Tony Garnier ist einmalig in seiner Art: Es bietet dem Besucher die Möglichkeit, die Wandzeichnungen des berühmten Lyoner Architekten zu bewundern.

Im nördlichen Teil, Monplaisir, ist das Kinomuseum, L'Institut Lumière, das die Entwicklung des Kinos in Lyon nachzeichnet, wo der erste Film der Geschichte gedreht wurde, "La sortie des Usines Lumière". Der Platz des 8. Mai 1945 (place du 8 mai 1945) sollte bei Dunkelheit wegen der besonderen Ausleuchtung besucht werden. Samstags findet ein belebter und mannigfaltiger Markt statt.

  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".

Einkaufen

Seide

Die Seide ist eine der Spezialitäten von Lyon. In den folgenden Ateliers kann man Seidentücher erwerben:

  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".

Haupteinkaufszentren

In Lyon gibt es mehrere interessante Einkaufszentren:

  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".

Das Viertel der Presqu'îles ist ein Einkaufszone:

  • Script error: No such module "vCard".

Supermärkte

  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".

In Lyon gibt es relativ wenige Lebensmittelgeschäfte (supérette). Handelsketten, wie Monoprix, gibt es über die Stadt verteilt, vor allem im Viertel Croix-Rousse und am Place des Cordeliers.

Lokale Geschäfte

Kleinere Geschäfte und Boutiquen gibt es vor allem in den historischen Vierteln, wie Croix-Rousse, les Pentes und le Prequ'île; aber auch im Osten der Stadt.

Bioläden

  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".

Küche

Lyon ist für seine Gastronomie bekannt und trägt den Titel einer «Capitale mondiale de la gastronomie» (Welthauptstadt der Gastronomie). Dies kann man in Kneipen (bouchons) oder typischen Restaurants mit spezieller aber einladender Atmosphäre ausprobieren. Leider sind sonntags viele Restaurants geschlossen; die Bedienung endet mittags (französisch: déjeuner) um 13:30 h und abends (dîner) um 21:30 h.

Spezialitäten

(Anmerkung: Spezialitäten lassen sich schwer verständlich übersetzen; am besten man probiert die Speisen selbst...)

  • le saucisson de Lyon (Wurst)
  • les quenelles (luftiger länglicher Kloß)
  • la cervelle de canut, Quark mit Knoblauch und Kräutern, als Vorspeise oder Käsegang serviert
  • le tablier de sapeur, Pansen
  • les bugnes, süße fritierte Pastete
  • la tarte aux pralines (Kuchen mit gebrannten Mandeln)
  • le coussin de Lyon, erste Lyoner Praline auf der Basis von Ganache und Marzipan, entwickelt von Chocolats Voisin
  • le cocon, mit Nugat gefüllte Praline.

Lyon ist auch bekannt für die angebotenen Weine aus berühmten Weinlagen:

  • der Beaujolais, besonders als primeur oder Beaujolais Nouveau. Die 10 großen Lagen im Beaujolais sind dagegen weniger bekannt: Brouilly, Morgon, Chénas, Juliénas, Moulin à vent, Fleurie, Saint Amour, Chiroubles und Régnié.
  • Der coteaux du Lyonnais, ein frischer Wein, der vor allem als Aperitif oder zur Charcuterie passt.
  • Der Côtes du Rhône; darunter besonders die Weine (mit AOC-Auszeichnung) Condrieu und Côtes rôties.

In den einheimischen Lokalen (bouchons) wird der Wein noch oft typischen Flaschen, dem pot (Flaschen zu 46 cl mit schwerem Glas[boden]). In Lyon gibt es unzählige Möglichkeiten, seinen Hunger zu stillen; von Kneipen (Bouchons) bis zu renommierten Restaurants. Sie hier alle aufzuzählen ginge zu weit, deshalb nur eine kleine Auswahl:

Günstig

  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".

In der Template:Marker (3. Arrondissement) findet man viele kleine Kneipen, Boutiquen und exotische Restaurants zu niedrigen Preisen.

Mittel

1. Arrondissement
  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".
2. Arrondissement
  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".
3. Arrondissement
  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".
4. Arrondissement
  • Script error: No such module "vCard".
5. Arrondissement
  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".

Gehoben

  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".

Kultur- und Nachtleben

right|thumb|250px|Auf den Ufern der Rhône an einem Sommerabend Entgegen der allgemeinen Meinung ist Lyon nachts keine „ausgestorbene” Stadt, die Stadt geht nicht schlafen, wenn die Sonne sinkt. Die Lyoner promenieren gerne durch die Straßen, um die schön ausgeleuchteten Bauwerke zu bewundern; oder sie gehen in einem der Restaurants essen; oder sie trinken ein Glas in einer der vielen Bars; die Jüngeren gehen in die Diskothek. Es ist schwer, eine Entscheidung zu treffen.

Bars

  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".

Salons de thé - Cafés

  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".

Weinstuben

  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".

Pubs

  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".

Brauereistuben

  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".
  • Ninkasi hat mehrere Niederlassungen: Brauereien, Pub/Restaurant, Konzertsäle
  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".

Bars für Schwule & Lesben

  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".

Diskotheken

In Lyon gibt es zahlreiche Diskotheken; sie liegen vor allem entlang dem rechten Ufer der Saône zwischen Sait-Paul und Vaise (5. Arr.). Weitere „angesagte” Einrichtungen verteilen sich über die Stadt.

  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".

Unterkunft

Günstig

  • Script error: No such module "vCard".

etwas außerhalb

  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".

Mittel

Vieux-Lyon

  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".

Presqu'île

  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".

Part-Dieu et quartiers Est

  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".

Périphérie (Les Monts d'0r

  • Script error: No such module "vCard".

Gehoben

Vieux-Lyon

  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".

Presqu'île / centre ville

  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".

Croix-Rousse / quais de Saône

  • Script error: No such module "vCard".

thumb|right|Oberleitungsbus in der Innenstadt von Lyon

Cité Internationale / Brotteaux

  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".

Lernen

  • Lyon hat eine große Anzahl privater und öffentlicher Lehranstalten, die über die ganze Stadt verteilt sind.
  • Lyon ist ein wichtiges Universitätszentrum; es gibt drei Universitäten mit mehreren Hochschulinstituten. Die drei Universitäten von Lyon, die Université Catholique und einige öffentliche und private Hochschulen haben sich zusammengeschlossen zur Universität von Lyon [fr: Université de Lyon) (ehemals: Pôle Universitaire Lyonnais).

Arbeiten

Sicherheit

Lyon ist eine relativ sichere Stadt. Einige Vororte (Banlieues) könnten nachts ein gefährliches Pflaster sein. Es gibt aber auch Gegenden im Stadtzentrum, die man zu später Stunde meiden sollte. So etwa das Viertel um den Bahnhof Perrache. Desweiteren ist der Vorort Vénissieux und das Viertel Mermoz (im Südosten der Stadt) zu nennen. Man meide dementsprechend auch die Stationen der Metro D Mermoz-Pinel, Parilly und vor allem Gare de Vénissieux. Solange man in kleinen Gruppen unterwegs ist und nicht auf eventuelle Aggressionen reagiert sowie nachts um Hinterhöfe großer Wohnhäuser einen Bogen macht, ist die Gefahr recht gering.

Gesundheit

Praktische Hinweise

Ausflüge

[[Datei:Perouges.jpg|180px|miniatur|rechts|Das mittelalterliche Dorf Pérouges]]

  • Villeurbanne ist das Viertel der Wolkenkratzer, ein schönes Beispiel der Architektur des XX. Jht.
  • Das Automuseum Henri Malartre in Rochetaillée (Musée automobile Henri Malartre (Rochetaillée)) - Sehr schöne Sammlung alter und moderner Fahrzeuge, Hauptattraktion: Das gepanzerte Fahrzeug Adolf Hitlers - Château de Rochetaillée, 69270 Rochetaillée-sur-Saône, Tel. 04 78 22 18 80, Fax 04 78 22 69 60; Öffnungszeiten: Juli/Aug. tägl. 9 h-19 h, übrige Monate 9 h-18 h außer Weihnachten, 1. Jan.; Eintritt: 5.- €, bis 18 Jahre frei.
  • Das Dorf Pérouges mit seinem Freiheitsbaum von 1792, seiner Wehrkirche, den Gassen mit mittelalterlichen Häusern und Läden der Handwerkskunst.
  • Der Vogelpark von Villard-les-Dombes
  • Der Grand parc de Miribel-Jonage,freier Eintritt, ganzjährig geöffnet. Der Park bietet eine Vielzahl von Betätigungen (Spaziergänge, Reiten, Mountainbike) zu Land und zu Wasser (Rudern, Segeln, Surfen, Baden) an. Es gibt mehrere Badestrände, von denen einige bewacht sind, ein Strand ist für FKK reserviert (Plage de la Mamma). Das Wasser erscheint etwas getrübt, denn es wird von einem stillgelegten Nebenarm der Rhône abgeleitet; die jährlich durchgeführten Untersuchungen zeigen jedoch, dass die Wasserqualität in Ordnung ist.
  • Vienne (Isère), die Altstadt, einige mittelalterliche Bauwerke, ein gut erhaltener römischer Tempel.
  • Saint-Étienne, mit seinen eleganten Bauwerken, schönen Plätzen, alten Gassen und der Fußgängerzone.

Literatur

Weblinks

Script error: No such module "geoData".

{{#isin:Rhône und Groß-Lyon}}Kategorie:Rhône und Groß-Lyon Template:Unesco

Template:Class-3