Script error: No such module "geoData".

Leeuwarden

Script error: No such module "Quickbar Ort". Leeuwarden (Aussprache: "['le:wɑrdə]) - ihr friesischer Name ist Ljouwert - ist Hauptstadt der Provinz Fryslân und gehört zu den Niederlanden. Die Stadt grenzt im Norden an Leeuwarderadeel (Hauptort Stiens), im Osten an Tytsjerksteradiel (Hauptort Burgum), im Südosten an Smallingerland (Hauptort Drachten), im Süden an Heerenveen (Hauptort Heerenveen) und De Fryske Marren (Hauptort Joure), im Südwesten an Súdwest Fryslân, und im Westen an Littenseradiel (Hauptort Wommels) und Menaldumadiel (Hauptort Menaldum).

Hintergrund

Die Anfänge Leeuwardens gehen zurück in die Römerzeit. Damals wohnten bereits Menschen an der Stelle, wo jetzt die Oldehove steht. Leeuwarden entstand auf Terpen (Wohnhügeln), die an einer später verschlickten und dann eingepolderten Bucht der Middelzee aufgeworfen wurden. Der Name Leeuwarden taucht erstmals in einer Schenkungsurkunde des 8. Jhs. auf. In diesem Dokument des Klosters Fulda ist von der villa Lintarwde die Rede. Die Terpbewohner lebten von Landwirtschaft, Fischerei und Schifffahrt. Der Ort lag günstig am Wasser und unterhielt Handelsverbindungen mit anderen Handelsstädten wie Lübeck und anderen Städten an der Ostsee. Auf den Terpen entstanden drei Siedlungen: Oldehove, Nijehove und Hoek. In Oldehove stand die älteste Kirche der Stadt, St. Vitus (12. Jh.)

Zwischen 1200 und 1300 verschlickt die Middelzee und nimmt der Handel mangels Seezugang ab. Der Handel verlegte sich jetzt mit auf Produkte aus der Region. 1435, als Oldehove, Nijehove und Hoek zu einer Stadt (Leeuwarden) zusammengefügt wurden, erhielt die Stadt Stadtrechte. Regionale Konflikte im 15. Jh. führten zum Ausbau Leeuwardens als Festungsstadt.

Diese Konflikte endeten mit der Unterwerfung Frieslands an Albrecht von Sachsen. Leeuwarden wurde Sitz des Hofs von Friesland, das Verwaltung und Justiz in dem Gebiet regelte. Dieses Kollegium erhielt 1571 ein eigenes Gebäude, die Kanselarij. Zur selben Zeit wurde in Leeuwarden auch die kirchliche Herrschaft durchgesetzt. Die St. Vitus-Kirche wurde Sitz eines Dekans und wichtigste Kirche Frieslands. Alle Landesherren und Statthalter wurden in dieser Kirche in ihr Amt eingeführt. 1559 wurde Leeuwarden zum Bischofssitz erhoben. Allerdings hatte das neue Bistum Leeuwarden nur einen Bischof: Cunerus Petri. 1579 endete seine Amtszeit mit der Flucht aus Friesland. Die St--Vitus-Kirche wird 1595/1596 wegen Baufälligkeit abgerissen.

Das 16. und 17. Jh. waren für Leeuwarden ein Goldenes Zeitalter. Die Stadt erhielt Ansehen, weil sie bis zum Ende des 18. Jhs. Residenz der Nassauer wurde, der Statthalter in den nördlichen Provinzen der Republik. Sie residierten mit ihrem Hofstaat im Stadhouderlijk Hof (heute ein Hotel). Die Zahl der Einwohner verdoppelte sich von 5000 (um das Jahr 1500) auf 10.000 (1650). Ein wesentlicher Grund dafür war, dass Leeuwarden für die damalige Zeit relativ einfach erreichbar war. Es gab Fährdienste nach Groningen und Amsterdam (via Harlingen über die Zuiderzee). Die wichtigsten Straßen waren damals Eewal, Grote Kerkstraat, Nieuwestad, Tweebaksmarkt und Weaze: Hier wohnten die reichsten Adelsfamilien. Leeuwarden gehörte damals zu den zehn angesehensten Städten der Niederlande..

Der Wohlstand der Stadt musste allerdings mit Festungswällen geschützt werden. Später, als sie überflüssig wurden, wurden viele von ihnen zu Parkanlagen umgewandelt. Im 19. Jh. wurden viele Grachten in der Innenstadt zugeschüttet und es entstanden die ersten Wohngebiete außerhalb der Innenstadt. Damals wurden auch die Straßenverbindungen der Stadt ausgebaut. Ab 1827 verbanden Reichsstraßen Leeuwarden mit Overijssel und Groningen. 1853 entstand die erste Eisenbahnverbindung mit Harlingen.

Anreise

Mit dem Flugzeug

In Leeuwarden selbst gibt es keinen Zivilflughafen. Der nächst gelegene Flughafen ist der Flughafen Groningen Airport Eelde bei Groningen. Der Flughafen bedient in erster Linie Geschäftsreisende und Urlauber.

Weiter entfernt sind die Flughäfen Schiphol (Amsterdam) und Bremen. Allerdings sind die ÖPNV-Anschlüsse von Amsterdam nach Leeuwarden besser.

Mit der Bahn

Mit dem Zug kommt man z.B. von Hamburg in ca. 5 Stunden (mit Umstieg in Bremen, Leer und Groningen), von Berlin in ca. 7-8 Stunden (IC-Verbindung mit Umstieg in Deventer und Zwolle), von Köln in ca. 4-6 Stunden (Umstieg in Arnhem und Zwolle) und von Dresden in ca. 9-11 Stunden (Umstieg in Magdeburg, Deventer und Zwolle). Die Preise bewegen sich von 62 EUR bis 124 EUR (Einfach und Normalpreis ohne Vergünstigungen).

Mit dem Bus

Mit dem Auto

Mit dem Auto kommt man über die A31/N31, N32, N355 nach Leeuwarden. Die Anreise, z.B. von Hamburg aus dauert etwa 3-4 Stunden und ist ca. 350 km entfernt, von Berlin dauert die Fahrt etwa 5-6 Stunden und ist 870 km entfernt.

Mit dem Schiff

Leeuwarden liegt am stark befahrenen Van Harinxmakanaal, der Leeuwarden mit Harlingen und dem Prinses Margrietkanaal verbindet. Diese Route wird vor allem von der Berufsschifffahrt genutzt. Der Wassersport nutzt die Dokkumer Ee zwischen Leeuwarden und Dokkum. Dieses Gewässer dient dem Wassersport in ganz Nord-Fryslân. Ein wichtiger Seitenarm der Dokkumer Ee ist die Zwette, die Leeuwarden mit dem Friesischen Seengebiet in Südwest-Fryslân verbindet.

Mobilität

Template:Mapframe

Auf der Straße

Mit dem Auto kann man sich hier auf guten Straßen bewegen. In den Stadtkern kommt man allerdings schwierig.

Schwierig wird es auch mit dem Parken in der Innenstadt - und billig ist es auch nicht gerade. Es gibt vier Parkhäuser, die ausgeschildert sind:

  • Zaailand, 24/7 geöffnet. € 0,50 für erste 15 Min. bis € 6,50 pro Tag.
  • Oldehove, Geöffnet: mo-sa 7-22 h, do -24 h, An Kaufsonntagen geöffnet. € 0,50 für erste 15 Min. bis € 6,50 pro Tag.
  • De Klanderij, Geöffnet: mo-sa 7-19 h, do -22 h. € 0,50 für erste 25 Min. bis € 4,50 pro Tag.
  • Hoeksterend, Geöffnet: mo-sa 7-22 h. 0,50 für erste 25 Min. bis € 2,50 pro Tag.

Zudem gibt es drei Park-&-Ride-Parkplätze am Stadtrand, die gratis sind oder nur wenig kosten:

  • beim Kalverdijkje am östlichen Stadtring. Gratis.
  • beim WTC-Expo am westlichen Stadtring. Gratis
  • hinter dem Bahnhof Leeuwarden NS; ca. € 3,00.

Von den P+R-Plätzen Kalverdijkje und WTC Expo fährt ein Citybus zum Busbahnhof in der Innenstadt. Diese Fahrt ist gratis. Vom P+R-Gelände am Bahnhof beträgt der Fußweg in die Innenstadt 10 Minuten.

Mit dem Fahrrad

In Leeuwarden lässt sich hervorragend Fahrrad fahren (auch in der Innenstadt!). Und will man sein Drahtross einmal sicher abstellen, bieten sich bewachte Radparkplätze (Bewaakte fietsenstalling) an:

  • Bahnhof Leeuwarden NS, Tel 058-2139800). NS-fietsenstallingen reparieren und vermieten auch Fahrräder. Tageskarte fürs Parken € 1,20.
  • Zaailand (neben dem Kijkshop); Geöffnet: mo-mi 7.30-19.00, do-sa 7.30-06.00,so+ft geschlossen, an Kaufsonntagen 12.00-18.00. Parken gratis.
  • Sint Jacobsstraat (gegenüber vom Rathaus); Geöffnet: mo-sa 7.30-19.00; do -22.00. mo+ft geschlossen. Parken gratis.
  • Ruiterskwartier (gegenüber De Harmonie); nur während Theatervorstellungen: 18.00-24.00. Parken gratis.

Mit dem Schiff

Es lohnt sich, mit dem Schiff die historische Innenstadt Leeuwardens zu erfahren und in einem der beiden schönen Yachthäfen anzulegen.

Die städtischen Brücken werden zu festen Zeiten bedient, die Zeiten sind jedoch von Brücke zu Brücke unterschiedlich und auch von der Saison abhängig. Die Kosten für die Brückenöffnung betragen € 6,50 pro Schiff.

Leeuwarden hat zwei Yachthäfen, den Prinsentuin am Nordwestrand des Zentrims und frn Leeuwarder Jachthaven an der Tijnje, östlich des Zentrums. Vor allem der Prinsentuin und Umgebung sind ein beliebter Passantenhafen für Wassersportler. Ein Liegeplatz kann reserviert werden unter 058-14 058 (mo-fr 8.00-17.00 h).

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit der Bahn

Leeuwarden hat derzeit zwei brauchbare Bahnhöfe:

  • Leeuwarden Hauptbahnhof der Stadt
  • Leeuwarden Camminghaburen, Regionalbahnhof auf der Strecke nach Groningen.

Vom Bahnhof Leeuwarden fahren stündlich Intercitys

Nahverkehrszüge (Stoptrein) gibt es nach:

Buslinien

Neben dem Bahnhof Leeuwarden befinden sich zwei Busbahnhöfe: eine überdachte Station für die 16 Stadtlinien der Gesellschaft Connexxion in alle Stadtteile. Dahinter liegen die Bussteige der Fernbusse nach u.a. Dokkum, Buitenpost, Drachten, Heerenveen, Joure, Sneek Bolsward, Franeker, Harlingen und Alkmaar.

Sehenswürdigkeiten

  • Stadtrundgang (ndl.): Die Zahlen des Stadtspaziergangs stehen bei den nachfolgenden Sehenswürdigkeiten in Klammern.

Kirchen, Synagogen, Moscheen

  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".

Burgen, Schlösser und Paläste

  • Script error: No such module "vCard".

Bauwerke

  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".

Denkmäler

  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".

Museen

  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".

Mühlen

  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".

Parks

  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".

Verschiedenes

  • Script error: No such module "vCard".

Aktivitäten

Rundfahrten

  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".

Stadtführungen

  • Script error: No such module "vCard".

Veranstaltungen

  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".

Einkaufen

Küche

Günstig

Mittel

Gehoben

  • Script error: No such module "vCard".

Nachtleben

Unterkunft

Camping

  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".

Bed & Brôchje

Hotels

Günstig

Mittel

  • Script error: No such module "vCard".

Gehoben

Lernen

Arbeiten

Sicherheit

Gesundheit

Praktische Hinweise

Ausflüge

Weblinks

Template:Navigationsleiste Kulturhauptstädte Europas

Script error: No such module "geoData".

{{#isin:Fryslân}}Kategorie:Fryslân Template:Class-3