Script error: No such module "geoData".

Kamenz

Template:Autoquickbar Ort Die Stadt Kamenz (sorbisch Kamjenc) liegt auf einem Plateau oberhalb der Schwarzen Elster in der westlichen Oberlausitz. Sie ist Geburtsstadt des Dichters Gotthold Ephraim Lessing (1729-1781).

Hintergrund

Kamenz hieß anfangs Dreikretscham und erhielt erst im 16. Jh. den heutigen Namen. Nachdem 1318 der Markgraf Waldemar von Brandenburg die Stadt durch Kauf erworben hatte, unterwarf sich dieselbe nach seinem Tod 1319 dem König von Böhmen. Kamenz hatte im Hussiten- und Dreißigjährigen Krieg sehr viel zu erdulden und kam 1635 an Kursachsen. Durch die Brände 1706 und 1842 wurde die Stadt fast ganz in Asche gelegt.

Anreise

Mit der Bahn

Wer mit der Bahn anreisen möchte, benutzt die stündlich verkehrende Regionalbahnlinie ab Dresden. Die Verbindungen von Bischofswerda und Senftenberg wurden dagegen eingestellt.

Auf der Straße

Der Autofahrer fährt aus Richtung Dresden über die A 4 bis zur Abahrt Template:RSIGN Pulsnitz 85 und anschließend über die Stadt Pulsnitz; aus Richtung Görlitz über die A 4 bis zur Abfahrt Template:RSIGN Uhyst 88a, anschließend nach Siebitz und biegt dort links auf die Bautzen-Kamenzer Lanstraße ein; aus Richtung Berlin über die A 13 bis zur Abfahrt Template:RSIGN Schwarzheide 16, dann Richtung Bernsdorf und vor Grünewald rechts ab. Direkte Bundesstraßen führen nicht nach Kamenz.

Mobilität

Template:Mapframe Es verkehren 3 Stadtbuslinien, von denen allerdings nur die Linie 21 im Takt betrieben wird:

  • Linie 21 Flugplatz–Oststraße–Bahnhof (ZOB)–Flugplatz (verkehrt Montags bis Samstags außer an Feiertagen)
  • Linie 22 Bahnhof–Oststraße–Krankenhaus und zurück
  • Linie 23 (Flugplatz–Schwimmhalle–) Bernbruch Blumenstraße–Oststraße–Bahnhof–Hennersdorf und zurück (verkehrt Montags bis Freitags außer an Feiertagen)

Die Linien werden von der Regionalbus Oberlausitz GmbH bedient; es gilt der Tarif des VVO.

Sehenswürdigkeiten

  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".

Kamenz ist einerseits durch die geschlossene Bebauung rund um den Marktplatz gekennzeichnet und andererseits durch die vielen Parks und Gärten, die Kamenz zur „grünen Stadt“ der Oberlausitz machen. Allen voran die Hutberg-Anlage mit ihren Rhododendren, Azaleen und anderen Gehölzen.

Aktivitäten

  • Kamenzer Forstfest, gefeiert in der Woche um den 24. August (Bartholomäuswoche). Umzug Montag 13.00 Uhr und Donnerstag 13.30 Uhr.

Einkaufen

Küche

  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".

Nachtleben

Unterkunft

Hotel

  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".

Campingplatz

  • Script error: No such module "vCard".

Ausflüge

  • Pulsnitz (11 km südlich) - die sächsische Pfefferkuchenstadt am Westrand der Oberlausitz.
  • Königsbrück (15 km westlich) - Kleinstadt am Westrand der Oberlausitz; Via-Regia-Modellausstellung.
  • Neschwitz (19 km östlich) - kleine, zwischen Bautzen und Hoyerswerda gelegene Ortschaft; Schloss und Park Neschwitz.
  • Bischofswerda (20 km südlich) - Stadt an der Wesenitz; „Schiebocker Tage“.
  • Hoyerswerda (24 km nordöstlich) - auf den ersten Blick steht Hoyerswerda, die „zweite sozialistische Stadt der DDR“, für eher eintönige Architektur, aber es gibt auch ein Alt-Hoyerswerda und in der Umgebung das Lausitzer Seengebiet.
  • Bautzen (27 km südöstlich) - das „sächsische Nürnberg“ mit sehr reizvoller Altstadt; Hauptstadt der Sorben.

Literatur

Weblinks

Script error: No such module "geoData".

{{#isin:Zentrale Oberlausitz}}Kategorie:Zentrale Oberlausitz Template:Class-2