Chiang Rai

Script error: No such module "Quickbar Ort". Chiang Rai Template:ThS ist die Hauptstadt der gleichnamigen Provinz in Nordthailand. Offiziell sind innerhalb der Stadtgrenzen etwa 70.000 Bürger registriert, im Ballungsgebiet sind es aber über 450.000. Die von Bergland umgebene Stadt bietet zahlreiche Tempel im typischen nordthailändischen Stil sowie den einzigartigen Weißen Tempel. Außerdem ist sie Ausgangspunkt für Trekkingtouren in die vom Regenwald bedeckte Bergwelt, zu den Dörfern der sogenannten Bergvölker sowie zum „Goldenen Dreieck“.

Hintergrund

Chiang Rai ist eine der ältesten Städte Nordthailands. Den Chroniken zufolge wurde es 1262/63 von dem legendären König Mangrai, Begründer des nordthailändischen Reichs Lan Na, gegründet. Es diente als dessen erste Hauptstadt, bis er gut 30 Jahre später Chiang Mai (die „neue Stadt“) gründete. Der sagenumwobene Gründungsvater ist auch Namensgeber der Stadt: Chiang Rai bedeutet „Stadt des (Mang-)Rai“. Nachdem die Residenz nach Chiang Mai verlegt worden war, blieb Chiang Rai so etwas wie die zweite Hauptstadt – hier residierten meist die ältesten Söhne des jeweiligen Königs, die im nordöstlichen Teil des Reiches schon das Regieren üben konnten. In Zeiten schwacher Herrscher oder unklarer Thronfolge kam es auch zu zeitweiligen Abspaltungstendenzen Chiang Rais. Mit dem Niedergang des Königreichs Lan Na ging auch die Bedeutung Chiang Rais zurück. Seit 1899 ist sie eine „normale“ Provinzhauptstadt im thailändischen Zentralstaat.

Sicher auch aufgrund der jahrhundertealten Tradition hat sich die Stadt aber ein eigenständiges und besonderes kulturelles Klima bewahrt, das Chiang Rai von anderen thailändischen Provinzhauptstädten gleicher Größe abhebt. Zur lokalen Kultur tragen auch die Umland lebenden sogenannten „Bergvölker“ bei (in der Provinz Chiang Rai gehören über 12 % der Bevölkerung diesen Gruppen an). In letzter Zeit hat man sich zunehmend auf internationalen Tourismus eingestellt. Auf Reisende zugeschnittene Angebote sind hier wesentlich häufiger vertreten als in einer durchschnittlichen thailändischen Provinzstadt, aber noch längst nicht so sehr wie in Bangkok, Chiang Mai oder den Touristengebieten am Meer.

Chiang Rai liegt auf 580 m ü. NN. Das Klima ist merklich milder als in Zentral- oder Südthailand, im Januar sinkt die Temperatur in den Nächten bis auf 12°C. Die Regenzeit setzt etwas eher ein, endet aber auch eher als weiter im Süden; sie dauert hier etwa von Mai bis September.

Anreise

Script error: No such module "Quickbar2".Script error: No such module "Quickbar2".Script error: No such module "Quickbar2".Script error: No such module "Quickbar2".

Mit dem Flugzeug

Der Template:Marker (IATA CodeCEI) liegt am Nordrand der Stadt, etwa 8 Kilometer vom Stadtzentrum entfernt.

Nok Air, Thai AirAsia und Thai Lion Air bieten (Stand Juli 2017) täglich mehrere Flüge von Bangkok-Don Mueang (DMK) nach Chiang Rai an. Die Flugzeit beträgt 1:15 (Nok Air) bis 1:25 Stunden (Lion Air). Der Standardpreis für eine Strecke beträgt ca. 3000 Baht (Nok Air), bei Lion Air nur 1155 Baht. Sparpreise gibt es ab ca. 790 (Nok Air), 650 (Air Asia) bzw. 1000 (Lion Air) Baht.

Von Bangkok-Suvarnabhumi (BKK) fliegen Bangkok Airways und Thai Smile (die Regional- und Billigtochter von Thai Airways) je dreimal täglich: bei Smile Standardpreis 3250 THB, Sparpreis ab 1150 THB, "Smile Plus" (Komfortsitz, mehr Gepäck) 4050 THB; bei Bangkok Airways 5000, Sparpreis ab 1200 THB (Stand Juli 2017).

Mit AirAsia gibt es zudem eine Direktverbindung von Hat Yai in Südthailand, mit VietJet Air von Phuket.

Internationale Linienverbindung gibt es zur Zeit nur aus der Volksrepublik China: je zweimal wöchentlich mit China Eastern Air von Kunming in der südchinesischen Provinz Yunnan und mit HK Express von Hongkong, sowie jeweils einmal pro Woche mit Capital Airlines von Haikou auf Hainan und mit Thai Lion Air von Changsha in der Provinz Hunan.

Der aktuelle Flugplan kann auf der Website des Flughafen eingesehen werden.

Mit dem Bus

Chiang Rai verfügt über zwei Busbahnhöfe: das ältere Template:Marker in der Innenstadt und das neuere, 6 Kilometer südlich der Stadt gelegene Template:Marker. Beim Kauf der Fahrkarte sollte man sich informieren, wo der Bus abfährt (abhängig von Anbieter und Ziel). Viele Busse mit Endstation Terminal 1 laufen zuerst Terminal 2 an und lassen dort Fahrgäste aussteigen. Zwischen beiden Terminals verkehren Songthaeos für 20 Baht.

Die Fernbusse der staatlichen Busgesellschaft The Transport Co. Ltd. (dreimal täglich je Richtung) benötigen planmäßig 11 Stunden von/nach Bangkok (Busbahnhof Mo Chit). Der Fahrpreis beträgt je nach Wagenklasse 558 bis 868 Baht (Stand Juni 2016). Die private Gesellschaft Sombattour bietet pro Tag und Richtung 11 Busse an, sechs davon fahren vom Busbahnhof Mo Chit ab, die übrigen vom Busbahnhof Vibhavadi. Es gibt zwei verschiedene Routen (über Kamphaeng Phet und Lampang oder über Phitsanulok und Phrae), je nachdem dauert die Fahrt 11 bis 12 Stunden. Die Preise variieren je nach Route und Wagenklasse zwischen 544 und 890 Baht. Vor allem die Busse der höchsten Kategorie ("Supreme") sind sehr modern und bequem, der Zuschlag lohnt sich also (Stand Juni 2017). Die meisten Busse fahren über Nacht.

Zwischen Chiang Mai und Chiang Rai gibt es praktisch stündlich Busverbindungen der privaten Gesellschaft Greenbus. Die Preise rangieren, je nach Klasse, zwischen 129 und 258 Baht pro Strecke (Stand Januar 2018). Die Fahrtzeit beträgt etwa drei Stunden.

Weitere Direktverbindungen gibt es zwischen Chiang Rai und Mae Sai (an der Grenze zu Myanmar), Chiang Saen und dem „Goldenen Dreieck“ (Dreiländereck Thailand–Laos–Myanmar), Chiang Khong (an der Grenze zu Laos), Fang (Trekkingregion) sowie Phayao und Lampang.

Es gibt auch internationale Busverbindungen aus dem benachbarten Laos: The Transport Co. Ltd. fährt je zweimal am Tag von Chiang Rai in die am Mekong gelegene laotische Grenzstadt Houayxay (Provinz Bokeo) und zurück. In Houayxay besteht Anschluss an Busse von/nach Luang Prabang. Die Fahrt in Bussen der Wagenklasse 2 dauert etwa vier Stunden und kostet je Strecke 220 Baht. Abfahrt in Chiang Rai ist 10.00 und 16.30 Uhr, die Rückfahrt von Houayxay 8.30 und 16.30 Uhr.

Auf der Straße

Chiang Rai liegt an der gut ausgebauten Nationalstraße 1 (auch als Asian Highway 2 ausgeschildert), die von Bangkok nach Mae Sai an der thailändisch-myanmarischen Grenze liegt. Von Bangkok sind es 790 km, für die eine reine Fahrtzeit von über 10 Stunden einzurechnen ist. Von der Grenzstadt Mae Sai sind es rund 60 km, Fahrtzeit gut eine Stunde. Von Chiang Mai führt die ebenfalls recht gut ausgebaute, aber streckenweise sehr kurvige Nationalstraße 118 nach Chiang Rai. Die Entfernung beträgt 185 km, die Fahrt dauert knapp drei Stunden.

Mit dem Schiff

Vom ca. 60 km nordwestlich gelegenen Tha Ton kann man mit dem Boot den Kok-Fluss hinunterfahren, eine landschaftlich sehr schöne Strecke. Die Fahrt dauert flussabwärts drei bis 3½ Stunden (in der Gegenrichtung hingegen ca. fünf Stunden) und kostet mit dem öffentlichen Linienboot 350 Baht. Abfahrt von Tha Ton ist täglich 12.30 Uhr, aber nur wenn mindestens vier Passagiere zusammenkommen. Nicht im Mai bis Juli wegen geringen Wasserstands. Alternativ gibt es auch private Bootsanbieter, der Preis beträgt bei ihnen aber ein vielfaches.

Mobilität

Template:Mapframe Innerhalb der Innenstadt sind alle Wege fußläufig zu bewältigen, denn das eigentliche Zentrum umfasst etwa 3 Kilometer von einem Ende zum anderen. Eine gute Alternative ist das Fahrrad; zwar gibt es keine eigentlichen Radwege, der Autoverkehr ist jedoch recht übersichtlich, sodass das Fahren auf der Straße kein Problem sein sollte.

Innerhalb der Stadt verkehren Songthaeos (umgebaute Pickups mit Sitzbänken auf der Ladefläche), die grob einer Linienführung folgen, ihre Route unter Umständen aber auch den Wünschen der Fahrgäste anpassen. Sie fahren nicht zu bestimmten Zeiten ab, sondern immer dann, wenn genügend Fahrgäste zusammengekommen sind. Individuell kann man sich ein Tuk-Tuk (Motor-Rikscha) nehmen. Es gibt auch ein paar Taxis mit Taxameter, diese sind aber selten anzutreffen. Telefonisch bestellbar sind sie bei der Firma Chiang Rai Taxi unter 053-773477.

Motorräder gibt es in manchen Gästehäusern sowie bei mehreren Vermietungsfirmen entlang der Thanon Chet Yot zu mieten, ab 200 THB pro Tag.

Sehenswürdigkeiten

Tempel

„Weißer Tempel“ Wat Rong Khun
  • Script error: No such module "vCard".
Weitere Tempel in Chiang Rai
File:SaDuMuangChiangRai.jpg
„Nabel der Stadt“ auf dem Gelände des Wat Phra That Doi Chom Thong
  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".

Museen

Sonstige Sehenswürdigkeiten
File:Baan Dam.jpg
Baan Dam (schwarzes Haus)
  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".

Weitere

  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".

Fährt man dieselbe, sich schlängelnde Straße noch 2,4 km weiter, gelangt man zum

  • Script error: No such module "vCard".
Panorama: Du kannst das Bild horizontal scrollen.

Aktivitäten

mini|Trekkinggruppe in der Nähe von Chiang Rai

  • Eine kostenlose Rundfahrt zu den Sehenswürdigkeiten der Stadt bietet das Touristenbüro täglich (außer samstags) um 9.00/9.30 Uhr und 13.00/13.30 Uhr an. Der schienenlose Touristenbahn startet in der kurzen Straße hinter der Mengrai-Statue, dort befindet sich eine Nebenstelle des Template:Marker, wo man mit einem Prospekt über die Rundfahrt-Stationen versorgt wird. Allerdings fährt die Bimmelbahn nicht alle aufgeführten Punkte an, sodass die Tour nach einer Stunde beendet ist. Es passen 28 Personen in diesen Bus, wenn alle Plätze belegt sind, wird auch deutlich vor dem geplanten Startzeitpunkt abgefahren. In den Tempelanlagen werden Besichtigungspausen von jeweils etwa 15 Minuten eingelegt. Begleitet wird die Fahrt durch Informationen des Begleitpersonals per Mikrofon und Lautsprecher auf thailändisch mit einigen eingeflochtenen englischen Brocken.
  • geführte Radtour durch das hügelige Umland von Chiang Rai, z.B. mit Chiang Rai Bicycle Tour: 24-Gang-Mountainbikes mit Versicherung, Transfer vom/zum Hotel inkl. – Halbtagestour durch die Dörfer und Reisfelder um Chiang Rai und zum Wat Rong Khun (20–28 km) für 1400 THB (inkl. Lunch und Snacks); Tagestour zu einem Wasserfall und Wat Rong Khun (40–50 km) für 1800 THB (inkl. Lunch und Snacks); Zwei-Tages-Tour nach Mae Sai und zum Goldenen Dreieck (108 km) für 6.500 THB (inkl. Übernachtung und Mahlzeiten).

Die bei Reisenden wohl beliebteste Aktivität im Umland von Chiang Rai ist Trekking. Daher gibt es in der Stadt verschiedene Anbieter, die solche Touren anbieten, z. B.:

  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".

Westlich der Stadt gibt es den Template:Marker – kein Strand im eigentlichen Sinne, sondern ein flacher Uferbereich, an dem sich eine Reihe von typisch thailändischen Picknickständen und Restaurants entlang ziehen. Jede Bambushütte gehört zu einem "Restaurant". Die zugehörigen Küchen befinden sich etwas weiter oben auf dem Parkplatz. Gegenüber dem Areal auf der anderen Flussseite befindet sich der Tempel Wat Tham Phra, gut zu erkennen an der Buddhastatue direkt am Fluss. Beide zusammen besuchen ist ohne weiteres nicht möglich, weil es an dieser Stelle weder Brücke noch Fähre gibt. Man muss sich bereits in Chiang Rai an der Mae-Fa-Luang-Brücke für eine Seite des Kok-Flusses entscheiden.

Panorama: Du kannst das Bild horizontal scrollen.

Einkaufen

  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".

Küche

Günstig

mini|Khao Soi Kai

  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".
  • zahlreiche Essensstände auf den Nachtmärkten

Mittel

  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".

Gehoben

Cafés

  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".

Nachtleben

Chiang Rai ist eine kleine Stadt und das Angebot an nächtlichen Ausgehmöglichkeiten ist recht begrenzt.

  • Während des Samstag-Abend-Markts herrscht eine ausgelassene Stimmung, es wird Musik gespielt, Karaoke gesungen, Jugendliche üben sich im Streetdance.
  • In der Template:Marker in der Nähe des Uhrenturms gibt es eine Reihe von Bars und Kneipen.
  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".

Unterkunft

Es gibt eine große Auswahl vor allem kleinerer Unterkünfte. Das Preisniveau ist recht niedrig. Steigt aber Jahr für Jahr stetig an.

Günstig

  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".

Mittel

  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".

Gehoben

  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".

Sicherheit

Chiang Rai kann grundsätzlich als sicher gelten. Problemlos kann man hier auch abends in stillen Seitenstraßen spazieren gehen, ohne sich fürchten zu müssen. Natürlich sollte man trotzdem nicht leichtsinnig sein, seinen Reichtum besonders zur Schau stellen oder Wertgegenstände unbeobachtet lassen. Ein gewisses Problem ist angesichts der Grenznähe der Drogenschmuggel. Davon bekommt man aber als Tourist in aller Regel nichts mit. Selbstverständlich sollte man sich auf keinen Fall auf irgendetwas, das mit Drogengeschäften zu tun haben könnte, einlassen – schließlich werden diese Delikte in Thailand besonders hart bestraft.

Wichtige Nummern und Adressen

Notrufnummern:

  • Notruf: 191
  • Feuer: 199
  • Krankenwagen: 1669
  • Krankenhaus: 053-910600
  • Touristen-Polizei: 053-717779

Gesundheit

Die Stadt Chiang Rai selbst ist kein Malaria-Risikogebiet, die nördlich und westlich gelegenen Berggebiete aber schon. Wer einen Ausflug dorthin vorhat, sollte sich vorher über die gebotenen Prophylaxemaßnahmen informieren.

Englisch sprechende Ärzte und Krankenschwestern findet man in den beiden Privatkrankenhäusern. Beide verfügen über modernstes medizinisches Gerät, komplett ausgestattete Notaufnahmen, chirurgische Abteilungen und Apotheken. Die Behandlungskosten können aber – für thailändische Verhältnisse – etwas höher ausfallen:

  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".

Weiterhin gibt es das

  • Script error: No such module "vCard".

Praktische Hinweise

  • Script error: No such module "vCard".
Script error: No such module "Quickbar2".Script error: No such module "Quickbar2".
  • Script error: No such module "vCard".

In Chiang Rai selbst ist der Mobilfunkempfang normal, im Umland (vor allem in den Bergen) aber zum Teil schwach.

Ausflüge

mini|Löwenstatue im Singha Park

Das Bergland nördlich von Chiang Rai gehört zum sogenannten „Goldenen Dreieck“, das im 20. Jahrhundert für seinen Opiumanbau bekannt war. Maßgeblich auf Betreiben der Königsfamilie wurden die Opiumfelder aber durch Kaffee-, Tee- und Obstplantagen ersetzt, um der Bevölkerung mit diesen Cash Crops eine Alternative zum illegalen Drogenanbau zu bieten. Heute kann man diese Produkte vor Ort verkosten und direkt vom Erzeuger kaufen.

  • Script error: No such module "vCard".
  • Besuch des etwa 20 Kilometer entfernten Karen-Dorfs und Template:Marker. In Richtung Tham Tu Pu fahren, aber an diesem vorbei und immer der Straße nach. Karen-Village bzw. Ruammit ist beschildert. (Auf der OpenStreetMap-Karte unter „Ban Ruammit“ zu finden.) Im Elefantencamp kann man die Tiere füttern (1 Tüte Bananen 25THB, meist billiger als mitzubringen) und auf ihnen eine kurze Runde durch den Fluss reiten (400THB). Im Gegensatz zu anderen Camps machen die Tiere einen gepflegten Eindruck, und dank einer üppigen Polsterung unter den Sätteln scheint der Leidensdruck nicht übermäßig groß zu sein.

mini|Teeplantage nördlich von Chiang Rai

  • Template:Marker (30 km nördlich, auf halber Strecke zwischen Chiang Rai und Mae Sai; halbe Stunde mit dem Bus) – bekannt für seine Tee- und Erdbeerplantagen, teils in Bio-Qualität, z. B.:
    • Script error: No such module "vCard".
    • Script error: No such module "vCard".
    • Script error: No such module "vCard".
  • Template:Marker, ein 1.389 Meter hoher Berg, auf dem sich eine königliche Villa der verstorbenen Prinzessinmutter, ein Tempel und ein botanischer Garten befinden. Doi Tung ist außerdem bekannt für seinen hier angebauten Kaffee, der vor Ort verkostet und erworben werden kann (gut 50 km nördlich; mit dem Bus Richtung Mae Sai bis Ban Huai Khrai, dann weiter mit Songthaeo oder Motorradtaxi).
  • Chiang Saen, eine der ältesten Städte Nordthailands mit dem „Goldenen Dreieck“ – Dreiländereck von Thailand, Laos und Myanmar (60 km nordöstlich; 1½ Std. mit dem Bus, fährt halbstündlich).
  • Mae Sai, nördlichster Punkt Thailands mit Grenzübergang zum myanmarischen Tachilek (gut 60 km nördlich; 1½ Std. mit dem Bus, fährt halbstündlich)
  • Santikhiri, kleine Stadt, die nach dem Ende des Chinesischen Bürgerkriegs von Kämpfern der Kuomintang gegründet wurde – Zentrum des Teeanbaus und südchinesisches Flair (gut 60 km nordwestlich).

Literatur

Template:Navigationsleiste Chiang Rai Orte

Script error: No such module "geoData".

{{#isin:Chiang Rai (Provinz)}}Kategorie:Chiang Rai (Provinz) Kategorie:Reiseziel des Monats Template:Class-4