Script error: No such module "geoData".

Brandenburg an der Havel

Template:Autoquickbar Ort Brandenburg an der Havel ist eine Stadt im gleichnamigen Bundesland Brandenburg. Sie liegt 70 km westlich von Berlin und wird durch die Havel, die 4 km unterhalb den Plaueschen See bildet, in die Alt- und Neustadt geteilt; einen dritten Teil bildet der sog. Dom oder Burg Brandenburg auf einer Insel des Flusses. Alt- und Neustadt waren früher getrennte Städte, wurden aber 1715 unter einen Magistrat vereinigt. thumb|400px|Blick über die Neustadt mit St. Katharinen und Paulikloster

Hintergrund

Die Burg Brennaburg wurde im Winter 927 auf 928 von König Heinrich I. den Hevellern abgenommen. Otto I. stiftete hier 948 ein Bistum, das zuerst dem Erzbischof von Mainz untergeordnet, 968 dem neu errichteten Erzbistum Magdeburg zugeteilt, aber schon 983 durch die heidnischen Wenden wieder vernichtet und dann durch Albrecht den Bären 1153 von neuem hergestellt wurde. Nachdem 1539 der Bischof Matthias von Jagow zur evangelischen Kirche übergetreten und 1544 der katholische Gottesdienst im Dom eingestellt worden war, wurde das Bistum bis 1598 vom Kurfürsten administriert, dann aufgehoben und die Stiftsgüter teils in kurfürstliche Domänen verwandelt, teils an Adlige veräußert. Doch blieb das Domkapitel, welches erst 1810 gesetzlich aufgehoben, aber 1826 wieder erneuert wurde. Von den zwölf Domherrenstellen, welche sämtlich vom König verliehen wurden, gehörten seitdem neun dem Adels- und drei dem geistlichen Stande. Im November 1848 wurde der Sitz der preußischen Nationalversammlung nach Brandenburg verlegt, wo sie am 27. November eröffnet und am 5. Dezember 1848 wieder aufgelöst wurde.

Anreise

Script error: No such module "Quickbar2".Script error: No such module "Quickbar2".Script error: No such module "Quickbar2".Script error: No such module "Quickbar2".Script error: No such module "Quickbar2".Script error: No such module "Quickbar2".Script error: No such module "Quickbar2".

Mit dem Flugzeug

Brandenburg hat selber keinen Flughafen mit Linienverkehr. Die nächsten Flughäfen sind Berlin-Tegel und Schönefeld. Mit dem Auto und den öffentlichen Verkehrsmitteln kann man die Stadt von beiden Flughäfen in ca. 1 bis 1,5 Stunden erreichen.

Mit der Bahn

  • Eine sehr gute Bahnanbindung besteht von Berlin (Fahrtzeit vom Hauptbahnhof ca. 45 Minuten) und Potsdam (Fahrtzeit ca. 20 Minuten). Züge verkehren tagsüber zweimal pro Stunde. Aus Richtung Magdeburg (Fahrzeit ca. 50 Minuten) fährt stündlich ein Zug. Brandenburg liegt im Tarifgebiet des Verkehrsverbundes Berlin-Brandenburg.
  • Brandenburg wird vom Regionalverkehr und einigen IC angefahren. Direktverbindungen bestehen unter anderem aus Hannover.
  • Vom Template:Marker Hauptbahnhof erreicht man die Innenstadt am besten mit der Straßenbahn.
  • Weitere Bahn-Haltepunkte sind Template:Marker Brandenburg-Altstadt und Template:Marker Görden (auf der Strecke nach Rathenow).

Mit dem Bus

Aktuelle Fahrpläne www.regiobus-pm.de

Auf der Straße

Mit dem Auto erreicht man Brandenburg über die Autobahn A 2, Anschlussstelle Brandenburg. An dieser Stelle sei vor den beiden stationären Blitzern gewarnt, die auf dem Weg in die Stadt an der Straße stehen. Wer aus Richtung Hannover/Magdeburg kommt, sollte die A 2 schon an der Anschlussstelle Wollin verlassen und durch den Ort Wenzlow-Grüningen in Richtung Brandenburg fahren.

Auch die Bundesstraßen B 1 PotsdamMagdeburg und B 102 RathenowJüterbog führen durch die Stadt.

Mit dem Schiff

Da die Stadt vom Wasser umgeben ist, kann man natürlich auch per Schiff anreisen. Linienverkehr gibt es zwar nicht, es legen jedoch regelmäßig Flusskreuzfahrtschiffe in der Stadt an.

Mit dem eigenen Boot kann man ebenfalls anreisen, entlang der Havel gibt es diverse Anlegemöglichkeiten, auch im Innenstadtbereich.

Mobilität

Straßenbahn (, Bus) Template:Mapframe

Sehenswürdigkeiten

miniatur|hochkant|Der Steintorturm

Kirchen

Zu den bedeutenden Kirchen zählt die Script error: No such module "vCard". in der Neustadt, ein gotischer Backsteinhallenbau. Langhaus 1381-1401, Chor um 1410, Turm der Westseite 1583-85 erbaut, mit einer Fronleichnamskapelle an der Nordseite, einem Holzschnitzaltar (1410), einem ehernen Taufbecken (1440) und mehreren Denkmälern

Erwähnenswert sind weiterhin:

  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".

Burgen, Schlösser und Paläste

Bauwerke

Denkmäler

Museen

  • Script error: No such module "vCard".

Straßen und Plätze

  • Altstädtischer Markt
  • Neustädtischer Markt

Parks

Verschiedenes

mini

Aktivitäten

Script error: No such module "vCard".

Das event-theater veranstaltet außerdem den Brandenburger Klostersommer, ein kleines Theaterfestival, das seit 2001 jährlich im Juni und Juli in Brandenburg an der Havel stattfindet und überregionale Beachtung genießt. Das Besondere ist, dass das event-theater die Stadt bespielt. Spielorte waren bisher u.a. das St. Paulikloster, der Dom zu Brandenburg, das Schloss Plaue und das Ausflugslokal Buhnenhaus. Der Brandenburger Klostersommer verbindet Operette, Musiktheater, Schauspiel mit kulinarischen und touristischen Angeboten und schnürt daraus Erlebnispakete. So wird 2016 das Musical "My Fair Lady" im Ausflugslokal Buhnenhaus aufgeführt. Das dazu buchbare Erlebnispaket umfasst eine Dampferfahrt von Brandenburg an der Havel zum Buhnenhaus und zurück, ein Kaffeegedeck vor und ein Grillbuffet nach der Vorstellung. Außerdem wird 2016 ein neuer Spielort erschlossen: Die Sankt-Johannis-Kirche, die noch 2015 zur BUGA als Blumenhalle diente. Hier ist das Programm "Sünde in Wort und Ton" mit einem optionalen kulinarischen Angebot von GenussCatering zu erleben.

Einkaufen

Sankt-Annen-Galerie

Küche

Günstig

Mittel

  • Script error: No such module "vCard".

Gehoben

Nachtleben

Unterkunft

Das Buchungsportal der Stadt Brandenburg bietet leider nur eine relativ kleine Auswahl.

Günstig

Mittel

Gehoben

  • Script error: No such module "vCard".

Lernen

Arbeiten

Sicherheit

Gesundheit

Praktische Hinweise

Die Vorwahl für Brandenburg lautet 03381. Die Postleitzahlen sind 14770 bis 14778.

Ausflüge

Mit dem Fahrrad

Mit der Bahn

evtl. kombiniert mit dem Fahrrad:

Nachbargemeinden

Literatur

  • Sebastian Kinder, Haik Thomas Porada (Hrsg.): Brandenburg an der Havel und Umgebung. Eine landeskundliche Bestandsaufnahme im Raum Brandenburg an der Havel, Pritzerbe, Reckahn und Wusterwitz. Köln, Weimar, Wien: Böhlau, 2006 (= Landschaften in Deutschland – Werte der deutschen Heimat, 69) Template:Catalog lookup linkScript error: No such module "check isxn".
  • Chronik der Stadt Brandenburg., Hrsg. Arbeitskreis Stadtgeschichte im Brandenburgischen Kulturbund e.V., Berlin: B. Neddermeyer, 2003, Template:Catalog lookup linkScript error: No such module "check isxn".
  • Marcus Alert, Wolfgang Kusior (Hrsg.): 45 namhafte Brandenburger. Berlin: B. Neddermeyer, 2002, Template:Catalog lookup linkScript error: No such module "check isxn".
  • Wolfgang Kusior: Die Stadt Brandenburg im Jahrhundertrückblick. Streiflichter durch eine bewegte Zeit. Berlin: Verlag B. Neddermeyer, 2000, Template:Catalog lookup linkScript error: No such module "check isxn".
  • Hermann Breckow: Vom Bauerndorf zur Industriegemeinde – Eine Chronik von Kirchmöser. Erster Teil: Von den Anfängen bis 1. Weltkrieg. Hrsg. Helmut Borstel, Brandenburg an der Havel 2007
  • Wolfhard Gerlach: "Gruß aus dem Elysium…". Historische Ansichtskarten aus Brandenburg/Havel. Aus dem Nachlass hg. von Irene A. Diekmann und Anke Richter. Berlin: Verlag für Berlin-Brandenburg 2007, Template:Catalog lookup linkScript error: No such module "check isxn".
  • Friedrich Grasow: Brandenburg die tausendjährige Stadt, Ein Gang durch Kultur und Baukunst vergangener Jahrhunderte, Im Selbstverlage der Stadt Brandenburg, 1928, Reprint Verlagsgesellschaft Schmidt-Römhild mbH, Brandenburg 1992, Template:Catalog lookup linkScript error: No such module "check isxn".
  • Otto Tschirch: Geschichte der Chur- und Hauptstadt Brandenburg an der Havel. 2 Bde., Brandenburg (Havel): Buch- und Kunstdruckerei J. Wiesike, 1928
  • Stadtplan Brandenburg (Havel) 1942. (Reprint). Mehrfarbig, Maßstab 1:14 000, Guben: Niederlausitzer Verlag, 2007, Template:Catalog lookup linkScript error: No such module "check isxn".

Weblinks

Template:Offizielle Webseite

Template:Navigation Havelland

Script error: No such module "geoData".

{{#isin:Havelland}}Kategorie:Havelland Template:Class-2