Script error: No such module "geoData".

Arnheim

Script error: No such module "Quickbar Ort". Arnheim (niederländischer Name: Arnhem) ist die Hauptstadt der Provinz Gelderland. Die Stadt liegt am Rhein (Neder-Rijn) und befindet sich im Osten des Landes. Template:Mapframe

Hintergrund

Arnhem lag ursprünglich nicht an den Ufern des Rheins, sondern an dem höher gelegenen Sint-Jansbeek. Die Siedlung entstand an einer Stelle, wo sich die Straße zwischen Nijmegen (dt.: Nimwegen) und Utrecht/Zutphen gabelte. Der Stadt wurde im Jahr 1233 von Graf Otto von Gelre das Stadtrecht verliehen.

Die Stadt wurde 1579 zum ersten Mal geldrische Hauptstadt, als es sich als Hauptstadt des Kwartier van Veluwe im Bezirk Gelre der Utrechter Union anschloss. 1585 schloss sich Arnhem als Hauptstadt des Bezirks Gelre der Republik der Sieben Vereinigten Niederlande an und 1817 wurde Arnhem Hauptstadt der Provinz Gelderland im Vereinigten Königreich der Niederlande.

Während der 2. Hälfte des 19. und im 20. Jahrhundert wurde Arnhem stark erweitert. Einen herben Rückschlag erlitt die Stadt, als sie im 2. Weltkrieg zum Schauplatz einer der letzen Niederlagen der Alliierten wurde. Bei der Schlacht um die Brücke von Arnhem im September 1944, misslang der kühne Plan von Montgomery, der als Operation Market Garden in die Geschichte einging. Denn die letzte Brücke, die von Arnhem, konnte nicht eingenommen werden. Und der Plan der Rheinüberquerung mit Hilfe von Fallschirmtruppen misslang. Noch heute erinnert ein Artilleriegeschütz nahe der Brücke, die heute John-Frost-Brücke heißt, daran. Als die Deutschen 1944 die Stadt räumen ließen, wurde Arnhem von den Besatzungstruppen zudem geplündert.

Diese Zerstörungen führen dazu, dass die Arnhemer Innenstadt nicht viel überragende Bauwerke aufweist. Doch außerhalb der Innenstadt gibt es viele gut erhaltene Stadtviertel aus dem 19. Jahrhundert mit teilweise recht schöner Jugendstil-Bebauung.

Anreise

Flughäfen

Mit der Bahn

Mit dem Bus

Es gibt keine direkten Busverbindungen zwischen Arnhem und Emmerich. Es besteht allerdings wohl eine Busverbindung über Doetinchem (Syntus 29) und 's-Heerenberg (Syntus 24) nach Emmerich (NIAG 91). Näheres unter 9292.nl für den niederländischen und unter www.bahn.de für den deutschen Teil der Reise. Für die Fahrt benötigt man - inklusive 1 Stunde Aufenthalt in 's-Heerenberg - drei Stunden.

Auf der Straße

Arnhem liegt an der Fortführung der deutschen Template:RSIGN (Frankfurt - Oberhausen) sowie an der Template:RSIGN in Richtung Utrecht, Rotterdam und Den Haag. Vom Norden her führt die Template:RSIGN, vom Süden her kann über die Template:RSIGN (Eindhoven) und die Template:RSIGN (Maastricht - Venlo) angereist werden.

Mit dem Schiff

Mit dem Fahrrad

  • Radroute Maas - der Fluss könnte hier in den Rhein münden (Ansichtssache)
  • Rhein-Radweg - hier auch als Fietsroute 4 bekannt

Mobilität

miniatur|hochkant=1|Oberleitungsbus in Arnheim Arnhem ist bekannt für sein O-Bus-Netz, das nach dem Zweiten Weltkrieg das zerstörte Straßenbahnnetz ersetzte. Die wichtigsten innerstädtischen Linien werden mit dem Oberleitungsbus (ndl: Trolleybus) bedient. Der Busbahnhof befindet sich an der Vorderseite des momentan im Neubau befindlichen Bahnhofs. Die Regionalbusse, die Arnhem mit dem Umland und allen größeren Städten der Region verbinden, fahren allerdings "ganz normal" mit Diesel.

Neben dem Busverkehr verfügt Arnhem über vier Bahnhöfe: Arnhem Centrum, Arnhem Velperpoort an der Ostseite des Zentrums, Arnhem Presikhaaf an der Strecke nach Zutphen und Arnhem Zuid auf der gegenüber liegenden Seite des Rheins.

Sehenswürdigkeiten

Kirchen, Moscheen, Synagogen, Tempel

miniatur|hochkant=0.8|Sankt Eusebius oder Große Kirche

  • Script error: No such module "vCard".

thumb|Koepelkerk

  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".

Schlösser, Paläste, Landhäuser

  • Script error: No such module "vCard".

Bauwerke

miniatur|hochkant=0.8|Teufelshaus

  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".

Mühlen

miniatur|hochkant=0.8|Witte Watermolen im Park Sonsbeek In Arnhem standen in der Vergangenheit viele Mühlen. Sie unterschieden sich im Antrieb (Rossmühlen, Tretmühlen, Wassermühlen und Windmühlen) sowie in den verarbeiteten Produkten (Getreide, Papier, Öl, Tabak, Schoten oder Rinde). Von all diesen Mühlen sind nur noch zwei in Gebrauch: Windmühle "De Kroon" am Klarendalsweg und die Weiße Wassermühle in Sonsbeek, Zypendaalsweg. Von einer anderen Mühle stehen noch die Mühlengebäude: der Agnieten/Begijnenolen beim Wassermuseum.

  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".

Museen

miniatur|hochkant=1|Nederlands Openluchtmuseum

  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".

Parks

Huis Zypendaal Arnheim ist dank seiner vielen Parks und Landgüter eine außerordentlich grüne Stadt. An erster Stelle stehen folgende Landgüter:

  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".

Aktivitäten

miniatur|hochkant=1|Aquarium im Burgers Zoo

  • Script error: No such module "vCard".

Einkaufen

Küche

Günstig

  • Script error: No such module "vCard".
  • In jeder niederländischen Stadt gibt es viele Chinesisch-indische (=indonesische) Restaurants. Sie bedienen in der Regel das günstigere Preissegment. Nur unwesentlich teurer sind indonesische Spezialitäten Restaurants. Genannt sei hier das
  • Script error: No such module "vCard".
  • Andere asiatische Spezialitäten-Restaurants wie Japaner, Thais, Inder entsprechen unserem Preisniveau.

Mittel

  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".

Gehoben

  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".

Nachtleben

Das Nachtleben Arnhems spielt sich in der Innenstadt vor allem in der Pauwstraat und am Korenmarkt ab.

Unterkunft

Günstig

  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".

Mittel

Gehoben

Lernen

In Arnhem gibt es zwei Fachhochschulen (ndl.: HBO):

  • Script error: No such module "vCard".
  • Script error: No such module "vCard".

Arbeiten

Sicherheit

Die Polizeiregion Gelderland-Midden besteht aus den Gemeinden Arnhem, Doesburg, Rheden, Rozendaal, Duiven, Westervoort, Zevenaar, Lingewaard, Overbetuwe, Barneveld, Nijkerk, Scherpenzeel, Ede, Renkum und Wageningen. Das Präsidium (Hoofdbureau van Politie) für diese Region ist auf dem Snelliusweg 1 in 6827 DG Arnhem.

Nur in Notfällen sollte die Rufnummer 112 verwendet werden. (Diese Nummer gilt übrigens auch für Feuerwehr und Notarzt.) In allen weniger dringenden Angelegenheiten soll die Nummer 0900 - 8844 benutzt werden.

Gesundheit

  • Das zentrale Krankenhaus von Arnhem heißt Rijnstate. Es befindet sich am Wagnerlaan 55 im Norden Arnhems und ist vom Bahnhof mit den Buslinien 3 (Alteveer/'t Cranevelt, Burgers Zoo), 20 (Presikhaaf) und 69 (Zevenaar) erreichbar, Haltestelle Ziekenhuis Rijnstate. Tel: 088-005 8888.
  • Das Gesundheitsamt für die Region Gelderland Midden (GGD Volksgezondheid) befindet sich auf dem Eusebiusbuitensingel 43, Tel: 026-377 33 44.

Praktische Hinweise

  • Script error: No such module "vCard".
  • Neben der Hauptpost (hoofdpostkantoor) am Jansplein 56 in der Innenstadt gibt es neun weitere TNT-Postfilialen in den Stadtteilen. Hauptanbieter für Telekommunikationsdienstleistungen in den Niederlanden ist die KPN. Deren Business Center ist am Vlamoven 2c zu finden.

Ausflüge

Arnhem befindet sich am Rande eines - für die Niederlande untypischen - großen Waldgebiets. Darin befinden sich gleich zwei Nationalparks.

  • Der Nationalpark De Hoge Veluwe wurde zu Beginn des 20. Jahrhunderts von dem sehr vermögenden Rotterdamer Kriegsgewinnler Anton Kröller und seiner Gattin Helene Kröller-Müller angelegt. Sie ließen das Gelände umzäunen, Tiere darin aussetzen und von dem bekannten Architekten H. P. Berlage ein Jagdhaus, St. Hubertus, errichten. Ihre Kunstsammlung mit Werken von Van Gogh, Seurat und Picasso ließen sie in einem eigens dafür gebauten Museum unterbringen.
Die Hoge Veluwe ist ein Naturpark bestehend aus 5500 ha Wald, Heide, Grasland und Dünenflächen. Hoenderloo, Otterlo und Schaarsbergen bilden die Zugänge zum Park, der nur zu Fuß, zu Pferd oder mit dem Rad (diese sind gratis ausleihbar) durchquert werden darf.
  • Kröller-Müller-Museum, Otterlo, Houtkampweg 6. Tel 0318-591241. kmm. Öffnungszeiten: ganzjährig, dienstags bis sonntags, 10-17 h, der Bildergarten schließt um 16.30 h. Eintritt: Kinder (bis 6): gratis; Kinder (6-12): Park € 3,50 und Museum € 3,50; Erwachsene: Park € 7,00 und Museum € 7,00. Parkkarte Auto: € 6,00
  • Jachthuis Sint Hubertus, Das Jagdhaus (1914) ist das frühere Wohnhaus der Familie Kröller-Müller. Die Umgebung ist ein beliebtes Wandergebiet. Heute dient das Jagdhaus teilweise als Quartier für Staatsgäste. Hoenderloo, Apeldoornseweg 250. Tel: 0900-4643635. Hoge Veluwe. Öffnungszeiten: täglich, ganzjährig. Geschlossen am 6.3., 20.3. (ab 15 h) 1.5., 2.5., 15.5., 2.6., 5.6., 6.6., 9.10. 2009. Eintritt. Beim Besucherzentrum kann eine Eintrittskarte für die Führungen erworben werden. Erwachsene € 3, Kinder (6-12) € 1,50, Kinder (-6) gratis.
  • Besucherzentrum De Hoge Veluwe. Informationen über Wanderungen, Radtouren, Natur und Kultur des Parks. Hoenderloo, Apeldoornseweg 250. Tel: 0900-4643635. Hoge Veluwe. Öffnungszeiten: täglich, ganzjährig. Eintritt frei. Geöffnet von 9.30-17.00 h. Von April bis Oktober bis 18 h.
  • Museonder. Das Museonder ist das erste Museum der Welt, das sich unter dem Waldboden befindet. Das Wurzelsystem eines 135 Jahre alten Baumes erzählt seine Geschichte und die Knochen von Tieren, die schon seit Tausenden von Jahren ausgestorben sind, sind zu sehen. Das Museonder befindet sich im Besucherzentrum.
  • Der Nationalpark De Hoge Veluwe ist bekannt für seinen Wildreichtum. Regelmäßig finden Safaris unter Führung eines Försters statt. Unter anderem gibt es Rotwild, Rehe, Mufflons, Wildschweine, Marder sowie jede Menge Vögel.
  • Am Rande des Nationalparks in Hoenderloo gibt es einen Naturzeltplatz. Dieser ist vom 1.4. bis zum 1.11.2009 geöffnet.
  • Ein anderes Naturgebiet ist der Nationalpark Veluwezoom. Im Norden liegt der aud Waldgebieten bestehende naturbelassenere Teil des Parks. Diese Wälder waren ursprünglich zur Holzproduktion angepflanzt worden, inzwischen wird aber die Entwicklung zu einem natürlicheren Wald angestrebt. In verschiedenen Teilen des Veluwezoom kommen große Grasfresser wie Edelhirsch, Wildschwein, Schottisches Hochlandrind, Schafe und Islandponys vor. Im Südteil d es Nationalparks werden einige bestehende Landgüter gepflegt. Unter anderem wird dort ökologisch Getreide angebaut. Der Park verfügt auch über einige Heidegebiete mit Besenheide,Glocken-Heide, Stechginster und Besenginster.
  • Empense Tondense Heide. Dieses Gebiet besteht aus Heide, Sumpf, Wald und kargem Grasland. In letzterem wachsen besondere Pflanzen und leben viele Weidevögel. Hall, Voorstondensestraat. Tel: 035-6559911. Natuurmonumenten. Das ganze Jahr über täglich geöffnet. Der Eintritt ist frei.
  • Schafstall Rheden. Denkmalgeschützter alter Schafstall. Von hieraus zieht der Schäfer jeden Tag mit seiner Herde in die Heide. Rheden, Heuvenseweg 11a. schaapskudde. Das ganze Jahr über täglich geöffnet. Der Eintritt ist frei.
  • Besucherzentrum Veluwezoom. Das Besucherzentrum ist in einem authentischen geldrischen Bauernhof untergebracht. Rheden, Heuvenseweg 50. Tel: 026-4979100. Natuurmonumentenl Das ganze Jahr über täglich geöffnet. Der Eintritt ist frei.

Literatur

Weblinks

Script error: No such module "geoData".

{{#isin:Gelderland}}Kategorie:Gelderland Template:Class-3